Entgegenkommen bei Ablösesumme

Medien: Shaqiri-Wechsel zu Schalke steht bevor

+
Xherdan Shaqiri steht offenbar vor einem Wechsel zu Schalke 04.

München - Xherdan Shaqiri steht kurz vor einem Wechsel von Mailand zu Schalke 04. Inter soll S04 bei der Ablöse entgegengekommen sein, nun feilscht der Schweizer wohl um sein Gehalt.

Der Wechsel des Schweizer Nationalspielers Xherdan Shaqiri von Inter Mailand zu Bundesligist Schalke 04 rückt offenbar näher. Laut einem Bericht der italienischen Sporttageszeitung Corriere dello Sport sind die Mailänder mit ihrer Ablöseforderung für den 23-Jährigen um zwei Millionen auf 15 Millionen Euro heruntergegangen. Derzeit würde Shaqiri mit den Königsblauen über sein Gehalt verhandeln.

Schalkes Sportvorstand Horst Heldt hatte zuletzt sein Interesse an dem Mittelfeldspieler bestätigt. „Dieser Spieler ist auf dem Markt. Er hat eine außergewöhnliche Qualität. Ein Verein wie Schalke muss sich dann mit so einem Spieler auseinandersetzen und ausloten, ob dieser Transfer umsetzbar ist. Xherdan könnte uns weiterbringen und wir sind dazu verpflichtet, diese Personalie zu überprüfen“, hatte Heldt erklärt. Der Ex-Münchner Shaqiri besitzt bei Inter noch einen Vertrag bis Juni 2019.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.