Bis 2020

Trotz Krise: Eberl verlängert in Gladbach

+
Max Eberl.

Mönchengladbach - Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat trotz der jüngsten Krise den Vertrag mit Sportdirektor Max Eberl bis 2020 verlängert.

Das gab die Borussia vier Tage nach dem Rücktritt von Trainer Lucien Favre bekannt. Ex-Profi Eberl hatte den Posten im Oktober 2008 übernommen und das Team gemeinsam mit Favre bis in die Champions League geführt.

„Max Eberl ist verantwortlich für die sportliche Entwicklung von Borussia Mönchengladbach in den vergangenen Jahren. Wir sind sehr zufrieden mit seiner Arbeit und freuen uns auf die langfristige weitere Zusammenarbeit“, sagte Präsident Rolf Königs einen Tag nach dem ersten Saisonsieg der Borussia.

Eberl war im Januar 1999 als Spieler von der SpVgg Greuther Fürth zur Borussia gewechselt und absolvierte in sechs Jahren beim VfL 137 Partien, ohne dabei ein Tor zu erzielen. Im Anschluss an seine aktive Karriere war Eberl zunächst ab Januar 2005 als Nachwuchskoordinator der Borussia tätig, ehe er 2008 den Posten des Sportdirektors von Christian Ziege übernahm.

sid

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.