Bei 2:2 von Hoffenheim gegen BVB

Wagner nach umstrittenem Tor ehrlich: „War ein Foul“

+
Stand auch im Spiel gegen den BVB mehrmals im Mittelpunkt: Hoffenheims Stürmer Sandro Wagner (l.) bereitete nicht nur Matthias Ginter Probleme.

Sinsheim - Sandr Wagner von 1899 Hoffenheim hat gegen Dortmund ein umstrittenes Tor erzielt. Nach dem Spiel gibt der Stürmer zu, dass er in der Szene ein Foul begeht.

Beim 2:2 zwischen 1899 Hoffenheim und Borussia Dortmund sorgte Sandro Wagner für umstrittenste Tor. Vor seinem Kopfball-Treffer zum zwischenzeitlichen 2:1 hatte der Stürmer Sven Bender mit beiden Händen weggeschoben. Hinterher bewies Wagner, dass er zumindest eine ehrliche Haut ist. „Im Spiel war das intuitiv, aber wenn ich es mir jetzt anschaue, muss ich sagen: Das war ein Foul“, sagte er nach dem Spiel. Auch TSG-Trainer Julian Nagelsmann gab zu: „Wenn der Schiedsrichter pfeift, hätte ich mich nicht beschwert.“

Mehr zum Thema gibt‘s auf unserem Partner-Portal www.echo24.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.