Borussia Dortmund

Tuchel: Keine Pause für Rekordstürmer Aubameyang

+
Tuchel setzt weiter auf den Einsatz von Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang. Foto: Peter Steffen

Dortmund - Trainer Thomas Tuchel von Borussia Dortmund setzt trotz des vollen Programms weiter auf Rekordstürmer Pierre-Emerick Aubameyang.

Update vom 26. September 2015: Am 7. Spieltag in der Fußball-Bundesliga empfängt Borussia Dortmund den SV Darmstadt 98. Wir sagen Ihnen, wo Sie das Spiel live im TV und im Live-Stream verfolgen können.

Er "wird am Sonntag definitiv auf dem Platz stehen. Bei ihm geht die rote Lampe noch nicht an", sagte der Coach vor dem Heimspiel des Tabellenzweiten gegen Aufsteiger Darmstadt 98 zum Fitness-Zustand des Angreifers.

Aubameyang erzielte am Mittwoch bei 1899 Hoffenheim mit dem Treffer zum 1:1-Endstand bereits sein siebtes Saisontor und hat bislang in jeder Partie der laufenden Spielzeit getroffen. Damit sorgte er für ein Novum im Oberhaus.

Über Darmstadt 98 sprach Tuchel voller Hochachtung. "Das ist eine wahnsinnige Erfolgsstory, die es so schnell nicht wieder geben wird", sagte er. Angesprochen auf die schnellen Gegenangriffe, die Stärke der "Lilien", erklärte der BVB-Trainer: "Alle Mannschaften in der Bundesliga können schnell umschalten. Dass wir in der Lage sind, Konter zu verhindern, haben wir in den vergangenen Spielen gezeigt."

Personell stehen Tuchel bis auf die langzeitverletzten Erik Durm, Neven Subotic und Nuri Sahin alle Spieler zur Verfügung.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.