Stürmerstar bei TV-Total-Poker-Nacht

Kruse pokert gegen Stefan Raab um 50.000 Euro

+
Max Kruse wird gegen Stefan Raab beim Poker-Duell antreten.

Mönchengladbach - Nationalspieler Max Kruse darf in einer Show mit Stefan Raab um 50.000 Euro pokern. Zunächst war ihm ein solcher Auftritt von seinem Verein noch verboten worden.

Fußball-Nationalspieler Max Kruse darf jetzt doch an Stefan Raabs TV-Poker-Runde teilnehmen. Im November hatte Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl einen TV-Auftritt während der Saison nicht gestattet. Da bis zum 31. Januar noch Winterpause ist, hat Borussia für den Auftritt bei der „TV-Total-Poker-Nacht“ nun Grünes Licht gegeben. Die Sendung wird am 22. Januar aufgezeichnet.

Sein bestes Pokerface hat Gladbachs Stürmer im vergangenen Sommer in Las Vegas gezeigt, als er bei einem Turnier 27.000 Euro Preisgeld gewann. Bei Raab geht es um 50.000 Euro für den Sieger in der Sechser-Runde.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.