Pleite gegen England

U19-EM: Vorrunden-Aus für DFB-Junioren 

+
U19-Coach Frank Kramer.

Nach den Siegen beim Confed Cup und der U21-EM bleibt dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) der dritte Titel in diesem Sommer vorerst verwehrt.

Tiflis - Mit einem 1:4 (0:0) gegen England ist die deutsche U19-Nationalmannschaft bei der EM in Georgien in der Vorrunde gescheitert.

Per Foulelfmeter in der 52. Minute erzielte Ben Brereton die Führung für die Young Lions und baute diese in der 63. Minute aus. Tobias Warschewski (76.) ließ das Team von DFB-Trainer Frank Kramer noch einmal hoffen. Wenige Minuten später machte Ryan Sessegnon mit zwei Toren zum 1:4 (81./84.) die letzte Hoffnung auf den Halbfinaleinzug zunichte.

England spielt am Mittwoch gegen Tschechien um den Einzug ins Endspiel. Die Niederlande treffen im zweiten Halbfinale auf Portugal.

Die letzte Titelchance in diesem Sommer hat der DFB bei der Frauen-EM in den Niederlanden (16. Juli bis 6. August).

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.