Vor Partie gegen Dänemark

U21-EM: Stark angeschlagen - „Der ist auf Niki draufgefallen“

+
Niklas Stark (M.), mit Serge Gnabry (l.) und Max Meyer.

Nach einem Zusammenprall in der Partie gegen Tschechien muss Niklas Stark um einen Einsatz gegen Dänemark bei der U21-EM bangen. 

Prag - Abwehrspieler Niklas Stark hat zwei Tage vor dem zweiten Gruppenspiel bei der U21-EM das Mannschaftstraining ausgelassen, hofft für die Begegnung gegen Dänemark am Mittwoch (20.45/ZDF) aber auf einen Einsatz. "Ich habe eine kleine Verstauchung an den Rippen. Wir arbeiten daran, dass es gegen Dänemark funktioniert. Ich bin da sehr optimistisch", sagte der Innenverteidiger von Hertha BSC am Montag.

Stark war in der Schlussphase des Spiels gegen Tschechien (2:0) mit seinem Gegenspieler zusammengeprallt und hatte anschließend über Schmerzen geklagt. "Der Junge, der bei den Tschechen eingewechselt wurde, war nicht nur groß, sondern auch schwer. Der ist auf Niki draufgefallen. Das hat seinen ganzen Körper gestaucht", sagte DFB-Trainer Stefan Kuntz.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.