Kroos bereitet Führung vor

Überlegenes Real Madrid gewinnt Klub-WM

+
Real Madrid feiert den Sieg in der Klub-WM.

Marrakesch - Auch dank eines starken Toni Kroos hat sich Real Madrid erstmals zum Vereins-Weltmeister gekrönt.

Die Königlichen gewannen am Samstag das Finale in Marrakesch mit 2:0 (1:0) gegen den argentinischen Verein San Lorenzo und feierten damit als Nachfolger des FC Bayern den Triumph bei der Klub-WM.

Weltmeister Kroos bereitete die Führung durch Sergio Ramos per Ecke vor (37. Minute) und war auch am Treffer von Gareth Bale (51.) maßgeblich beteiligt. Beim Schuss des Walisers sah der gegnerische Torwart Sebastian Torrico nicht gut aus. Der frühere Bayern-Profi Kroos, der mit den Münchnern im Vorjahr noch Raja Casablanca bezwungen hatte, durfte in der Startelf von Trainer Carlo Ancelotti glänzen. Sein Nationalmannschaftskollege Sami Khedira wurde beim Champions-League-Sieger hingegen nicht eingewechselt. Weltfußballer Cristiano Ronaldo erwischte nicht seinen besten Tag.

Der spanische Spitzenklub dominierte die Partie gegen den Lieblingsverein von Papst Franziskus von Beginn an, tat sich vor dem Tor aber lange Zeit schwer. Der Gewinner der Copa Libertadores blieb über weite Strecken erschreckend harmlos. Für Real war es der Premierentitel bei der Klub-WM, im Vorgängerwettbewerb hatten sich die Madrilenen 1960, 1998 und 2002 den Weltpokal gesichert.

Im Spiel um Platz drei gewann Auckland City gegen Cruz Azul aus Mexiko, unterlegener Halbfinalgegner von Real, mit 4:2 im Elfmeterschießen.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.