In der Champions League

Neuer und Kroos winken UEFA-Auszeichnungen

+
Bester Keeper der vergangenen Champions-League-Saison? Manuel Neuer winkt ein weiterer Titel.

Mit dem Champions-League-Titel hat es für Manuel Neuer und den FC Bayern vergangene Saison nicht geklappt. Dennoch könnte der Keeper noch einen Preis mitnehmen.

Nyon - Die deutschen Fußball-Nationalspieler Manuel Neuer und Toni Kroos haben Chancen auf die Auszeichnungen als beste Spieler der vergangenen Champions-League-Saison. Die Profis vom FC Bayern und Real Madrid stehen auf der von der Europäischen Fußball-Union UEFA am Freitag veröffentlichten Kandidaten-Liste. Die vier Ehrungen für die Positionen Tor, Abwehr, Mittelfeld und Angriff werden am 24. August bei der Auslosung der Champions-League-Gruppen in Monaco vergeben.

Konkurrenten Neuers für die Auszeichnung zum besten Torhüter der vergangenen Champions-League-Saison sind der Italiener Gianluigi Buffon und Jan Oblák von Atlético Madrid. Im Mittelfeld sind neben Kroos dessen Teamkollegen Casemiro und Luka Modric nominiert. Als beste Angreifer stehen Juventus Turins Paulo Dybala, Lionel Messi vom FC Barcelona und Weltfußballer Cristiano Ronaldo zur Wahl. In der Abwehr sind Ex-Juve-Profi Leonardo Bonucci, sowie Marcelo und Sergio Ramos von Champions-League-Sieger Real Madrid nominiert.

Nach Fußverletzung: Neuer trainiert wieder mit Ball

Die Jury bestand aus den Trainern der 32 Teams, die vergangene Saison in der Königsklassen-Gruppenphasen angetreten waren, und 55 Journalisten. Die Auszeichnungen ergänzen die UEFA-Ehrungen zu Europas Fußballer und Europas Fußballerin des Jahres.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.