Nach der Ballon d'Or-Niederlage

CR7-Statue mit Messi-Schriftzug beschmiert

+
Cristiano Ronaldo vor der Statue in seiner Heimatstadt Funchal.

Lissabon - Das dürfte CR7 ganz und gar nicht gefallen haben. Die Statue des dreimaligen Weltfußballers in Funchal auf der Insel Madeira wurde mit Farbe beschmiert.

Wie die Zeitung „A Bola“ und andere Medien am Mittwoch berichteten, pinselten Unbekannte am Dienstag auf dem 3,40 Meter hohen Bronze-Denkmal auch den Nachnamen und die Rückennummer 10 des Argentiniers, der am Montag vor Ronaldo zum fünften Mal die Wahl zu Weltfußballer gewonnen hatte.

Ronaldos Schwester Katia Aveiro war außer sich. „Ich bin wütend, traurig, enttäuscht und sprachlos angesichts einer solchen unvernünftigen Handlung. Das ist auch respektlos gegenüber den Touristen“, postete die Sängerin auf Twitter. Nach mehrstündiger Arbeit war die Statue am Mittwoch laut Medien wieder glänzend sauber.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.