Änderung im Jugendbereich

FC Valencia sagt Beratern den Kampf an

Valencia - Der sechsmalige spanische Fußballmeister FC Valencia hat von der „Berater-Flut“ im Nachwuchsbereich die Nase voll.

Der Klub des deutschen Weltmeisters Shkodran Mustafi kündigte am Freitag an, sich bei Jungendspielern unter 16 Jahren nicht mehr mit Beratern auseinandersetzen zu wollen. Der siebenmalige Pokalsieger will nur noch Gespräche mit den Eltern führen. Der Verein erklärte, dass das Auftreten von Beratern im Nachwuchsbereich „fast schon an Belästigung“ grenze.

sid

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.