Verdacht bestätigt

Stuttgarts Torjäger Terodde mit Nasenbeinbruch

+
Simon Terodde erzielte mit gebrochener Nase die Stuttgarter Führung.

Stuttgart - Bei Stürmer Simon Terodde vom VfB Stuttgart hatsich der Verdacht auf einen Nasenbeinbruch bestätigt. Das ergab eine Untersuchung am Montag, wie der Tabellenführer mitteilte.

Am Mittwoch soll die Nase gerichtet werden. Am Freitag soll der momentan beste Torjäger der 2. Bundesliga wieder ins Training einsteigen.

Terodde hatte sich beim 2:0 gegen den 1. FC Kaiserslautern in der ersten Halbzeit bei einem Eckball verletzt. Mit gebrochener Nase gelang ihm in der 58. Minute noch die Führung für den VfB, ehe er knapp zehn Minuten später ausgewechselt wurde.

Mit 15 Treffern führt der 28-Jährige die Torjägerliste der 2. Liga an. Terodde hatte angekündigt, dass er am Montag in einer Woche im Topspiel bei Eintracht Braunschweig mit einer Maske spielen will.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.