Pokal-Halbfinale

Gomez bei Florenz-Sieg verletzt ausgewechselt

+
Torschütze Mohammed Salah jubelt mit dem später ausgewechselten Mario Gomez. Foto: Alessandro Di Marco

Rom - Mario Gomez hat sich beim Sieg des AC Florenz im italienischen Pokal eine Verletzung am linken Knöchel zugezogen. Wie der Klub mitteilte, soll eine genaue Diagnose noch folgen.

Gomez hatte sich beim 2:1 (1:1) im Halbfinal-Hinspiel bei Meister Juventus Turin verletzt. Er war in der 63. Minute vom Platz gehumpelt und musste ausgewechselt werden.

Florenz verschaffte sich in Turin dennoch eine hervorragende Ausgangsposition für das Rückspiel am 7. April. Mohamed Salah hatte das Team aus der Toskana mit zwei Toren in Führung gebracht (12. und 56. Minute). Für Juve erzielte Llorente den zwischenzeitlichen Ausgleich (24.).

Gomez hatte zuletzt in sieben Einsätzen für Florenz sechs Treffer erzielt, nachdem er in der Hinrunde mehrere Wochen mit einer Blessur am Oberschenkel pausieren musste. Auch in der vergangenen Saison war er mehrmals verletzt und verpasste deshalb die WM in Brasilien.

Im zweiten Halbfinale hatten sich Lazio Rom mit Weltmeister Miroslav Klose und der SSC Neapel 1:1 getrennt.

dpa

Florenz-Mitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.