Vor dem Auswärtsspiel bei 1899 Hoffenheim

Verletzung bei WM-Qualifikationsspiel: FC Bayern muss um Alaba bangen

Der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München bangt vor dem Auswärtsspiel bei 1899 Hoffenheim am Samstag (18.30 Uhr/Sky) um den Einsatz des österreichischen Nationalspielers David Alaba

München - Der Linksverteidiger zog sich im WM-Qualifikationsspiel gegen Georgien (1:1) am Dienstagabend in Wien eine Knöchelverletzung zu und musste kurz vor der Halbzeit ausgewechselt werden. Am Mittwoch sollen weitere Untersuchungen erfolgen. Durch das Unentschieden haben die Österreicher nur noch theoretische Chancen auf die WM-Teilnahme in Russland. Trainer Marcel Koller muss daher um seinen Job bangen. "Es zieht sich wie ein roter Faden durch diese Qualifikation. Wir machen einfach zu wenig Tore. Ich möchte nicht direkt nach dem Spiel über meine Zukunft sprechen. Ich möchte ein wenig Abstand gewinnen. Ich weiß nicht, was der Verband plant", sagte Koller.

Österreichs David Alaba liegt verletzt auf dem Rasen.

sid

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.