1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Vertragsgeheimnis gelüftet: Brazzos cleverer Schachzug mit Musiala

Erstellt:

Von: Florian Schimak

Kommentare

Jamal Musiala ist beim FC Bayern nach seinen jüngsten Auftritten gesetzt. Dank Hasan Salihamidzic dürfte der Youngster noch lange an der Säbener Straße bleiben.

München – Von „Outstanding“ über „Weltklasse“ bis hinzu „Überragend“. Die Superlative beim FC Bayern im Zusammenhang mit Jamal Musiala fanden in den vergangene Wochen kein Ende. Der 19-Jährige überzeugt seit Saisonbeginn, erzielte vier Treffer und bereitete ein Tor in den bisherigen drei Partien für den Rekordmeister vor.

In München ist man hellauf begeistert von Musialas Leistungen. Oliver Kahn, Hasan Salihamidzic und Trainer Julian Nagelsmann feiern den Youngster. Zum einen für seine Darbietungen auf dem Platz und zum anderen für sein Verhalten neben dem Rasen. An der Säbener Straße hat man nämlich keine Angst, dass dem Teenie der ganze Hype zu Kopf steigen könnte. Auch tz.de berichtet darüber.

Vertragsgeheimnis gelüftet: Brazzos cleverer Schachzug mit Jamal Musiala

„Er hat keine anderen Sachen im Kopf“, sagte Brazzo kürzlich nach Musialas nächstem Gala-Auftritt gegen den VfL Wolfsburg: „Er lebt für den Fußball. Wir unterhalten uns oft, bei ihm habe ich überhaupt keine Angst.“ Lothar Matthäus sieht genau deswegen in Musiala sogar den nächsten Weltfußballer. „Er setzt sich jetzt schon gegen Spieler durch, die Großes geleistet haben“, so der Sky-Experte: „Er bleibt normal. Das ist wichtig, wenn man ein großer Spieler werden will.“

Hasan Salihamidzic (l.) freut sich über die Entwicklung von Jamal Musiala.
Hasan Salihamidzic (l.) freut sich über die Entwicklung von Jamal Musiala. © IMAGO / ActionPictures / Passion2Press

Damit sich Musiala auch nur aufs Fußballspielen konzentrieren kann, haben die Bayern-Bosse schon früh vorgesorgt. Denn Musialas Vertrag soll „dynamisch“ sein. Zumindest berichtet Sky in Person von Transfer-Experte Florian Plettenberg davon. Aktuell soll der Nationalspieler derzeit knapp 5 Millionen Euro Brutto verdienen.

Das ist zwar im Vergleich zu Thomas Müller und Manuel Neuer, die um die 20 Millionen Euro pro Jahr verdienen sollen, eher wenig. Aber bei Musiala soll sich das Gehalt jährlich und mit starken Auftritten anpassen. „Es gibt eine leistungsbezogene Dynamik im Vertrag“, weiß Plettenberg.

Jamal Musiala: Vertrag bis 2026 – ohne Ausstiegsklausel

Erst im März 2021 hat Musiala seinen Vertrag an der Säbener Straße verlängert. Aktuell läuft der Kontrakt bis 2026. Und ganz wichtig: Musialas Vertrag besitzt keine Ausstiegsklausel! Wie wichtig das ist, zeigen die Beispiele Erling Haaland oder Jude Bellingham. Die spielten beim BVB auch stark auf, aber durch die Klauseln in ihren Verträgen waren sie sofort interessant für die schwerreichen Klubs aus der Premier League – und das brachte oder bringt Unruhe.

In München kann sich Musiala voll und ganz auf Fußball konzentrieren. An einen Wechsel denkt der technisch versierte Mittelfeldspieler aktuell gar nicht. Er weiß, was er am FC Bayern hat und ist auch viel zu demütig. Paradebeispiel: Nach seiner Wolfsburg-Gala huschte er wie ein kleiner Junge durch die Mixed Zone, stellte er sich brav einer Reporterfrage und sich oder seine Leistung dadurch nicht in den Mittelpunkt.

So darf man Sportvorstand Salihamidzic hoch anrechnen, dass er neben den ganzen großen Transfers, die er in diesem Sommer getätigt hat, auch mit Jamal Musiala einen Spieler langfristig an den Verein gebunden hat, dem die Fußballwelt schon bald zu Füßen liegen könnte. (smk)

Auch interessant

Kommentare