Spieler schon im Trainingslager

VfB Stuttgart leiht Mittelfeldtalent Burnic vom BVB 

+
Dzenis Burnic (r.) nach einem Spiel mit Borussia Dortmund in der Champions League. 

Der VfB Stuttgart leiht für ein Jahr Mittelfeld-Talent Dzenis Burnic von Borussia Dortmund aus. Der 19-Jährige befindet sich mittlerweile schon im Trainingslager des VfB.

Stuttgart -  Der 19-Jährige, der bisher einmal in der Fußball-Bundesliga für den BVB zum Einsatz kam, reiste noch am Montag ins Trainingslager des VfB im bayerischen Grassau. „Dzenis wird unser Team mit seinem Engagement und seiner Intensität befruchten. Er möchte immer gewinnen“, sagte VfB-Sportvorstand Jan Schindelmeiser am Montag. In der kommenden Spielzeit kehrt Burnic dann zum BVB zurück. „Es ist eine befristete Leihe“, sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

Burnic hatte in der Jugend des BVB bereits unter dem aktuellen VfB-Coach Hannes Wolf gespielt und wurde bisher vor allem im zentralen Mittelfeld eingesetzt. Auch in der Champions League kam er für die Dortmunder bereits zu einem Kurzeinsatz. Er ist nach Anastasios Donis, Orel Mangala und Chadrac Akolo der vierte Neuzugang des VfB für die kommende Spielzeit. Alle drei waren bereits mit nach Grassau gereist, wo der VfB am Nachmittag eintraf.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.