12 Millionen Euro für Mittelfeldspieler

Wolfsburg holt Mittelfeld-Talent von Ajax Amsterdam

+
Darf sich wohl über eine Verstärkung im Winter freuen: Valerien Ismael soll den VfL Wolfsburg aus dem Tabellenkeller führen.

Wolfsburg - Riechedly Bazoer wird ab Januar für denb VfL Wolfsburg spielen. Der Niederländer kommt von Ajax Amsterdam. Es dürfte nicht die einzige personelle Änderung sein.

Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat den niederländischen Nationalspieler Riechedly Bazoer verpflichtet. Der 20 Jahre alte Mittelfeldakteur wechselt in der Winterpause von Ajax Amsterdam zum abstiegsbedrohten Tabellen-15. und soll rund zwölf Millionen Euro Ablöse kosten. Bazoer erhält beim VfL einen Vertrag bis 2021. Das teilten die Niedersachsen am Mittwoch mit.

Bazoer debütierte im November 2015 für die Elftal und spielte seitdem sechsmal für das niederländische A-Team. Zuletzt hatte das Talent in Amsterdam indes seinen Stammplatz verloren.

Der Transfer war noch vom am Montag beurlaubten bisherigen Sportchef Klaus Allofs eingeleitet worden. Aufgrund der aktuellen sportlichen Situation dürfte es im Winter noch weitere Veränderungen im Kader des Volkswagen-Clubs geben. Vor allem die zuletzt enttäuschenden und von Trainer Valerien Ismaël nicht mehr berücksichtigten Julian Draxler und Luiz Gustavo gelten als Verkaufskandidaten und könnten zusammen rund 50 Millionen Euro einbringen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.