Laut Medienbericht

Vidal vor Wechsel zu Real Madrid

+
Arturo Vidal.

Madrid - Chiles Fußballstar Arturo Vidal sieht seine Zukunft offenbar beim spanischen Rekordmeister Real Madrid.

Laut Gazzetta dello Sport hat sich der Mittelfeldspieler von Champions-League-Finalist Juventus Turin, ehemaliger Bundesliga-Profi von Bayer Leverkusen, bereits mit den Königlichen auf einen Wechsel verständigt. Ein Fünfjahresvertrag bis 2020 und ein Gehalt von 5,5 Millionen Euro pro Jahr winken Vidal, der vor zwei Wochen in einen schweren Autounfall unter Alkoholeinfluss in Chile bei der Copa America verwickelt war. Vidals Vertrag bei Juventus läuft bis 2017.

Bei der alten Dame kassiert Vidal vier Millionen Euro pro Jahr. die Ablöse wird auf 30 Millionen Euro geschätzt. Die Verhandlungen mit dem Klub führt sein Manager Fernando Felicevich. Dieser muss jedoch Juventus überzeugen, den 28-Jährigen ziehen zu lassen. Real plane jetzt, Kontakte zu Juves Geschäftsführer Giuseppe Marotta aufzunehmen, berichtete das Blatt.

Juventus Turin hatte am Freitag einen prominenten Konkurrenten für Torwart-Ikone Gianluigi Buffon verpflichtet. Brasiliens Nationalkeeper Neto kommt ablösefrei vom AC Florenz und unterschrieb einen Vierjahresvertrag.

sid

So crashte Vidal seinen feuerroten Ferrari

So crashte Vidal seinen feuerroten Ferrari

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.