Pfiff der Woche: Bayerns 6:0 in Wolfsburg

Nach Gustavo-Ausraster gegen Bayern: "DFB muss ein Zeichen setzen"

+
Die unrühmliche 78. Minute von Wolfsburg: VfL-Kapitän Luiz Gustavo (3.v.l.) möchte Schiedsrichter Felix Zwayer auf die Pelle rücken. Der Unparteiische bleibt cool – und die Spieler beider Mannschaften besorgen den Rest.

Wolfsburg/München - Wenn Mannschaften gut beraten sind, wählen sie einen Akteur zum Kapitän, der zu den souveränen, ruhigen, fairen Spielern zählt, mit dem der Unparteiische speziell in hitzigen Situationen die richtigen Worte wechseln kann. Beim VfL Wolfsburg ist Luiz Gustavo auserkoren, der – bis zum Wochenende – bereits siebenmal vom Platz geflogen ist.

Beim 0:6 der Wölfe gegen den alten und neuen Meister aus München steht der Brasilianer erneut im Mittelpunkt und sorgt für die unrühmlichste Szene des 31. Spieltages und kassiert seinen achten Feldverweis. Ein Bundesliga-Rekord, den niemand braucht.

Der ehemalige Spitzen-Referee Marco Haase, seit 30 Jahren Unparteiischer und als Schiedsrichter und Assistent viele Jahre in der 3. und 4. Liga aktiv, analysiert die Szenen mit der Frage: Warum ist es zu dieser Entscheidung gekommen?

Dabei hat die Gelb/Rote Karte, die der 35-jährige FIFA-Schiedsrichter Felix Zwayer (Berlin) in der 78. Minute ziehen muss, einen Vorlauf in der ersten Halbzeit. Die Kommunikation mit dem Teamkapitän des VfL gestaltet sich von Beginn an schwierig. Am Ende erhält mit Luiz Gustavo ein einziger Akteur die beiden einzigen persönlichen Strafen der Partie – erst Gelb, dann Gelb/Rot. Das anschließende Verhalten ruft sogar einen ehemaligen Bundesliga-Schiedsrichter auf den Plan: Manfred Harder. Der just 70 Jahre alte gewordene Lüneburger, der zwischen 1988 und 1994 zu den besten und angesehensten Erstliga-Referees zählte, nimmt den Deutschen Fußball-Bund in die Pflicht: „Der DFB muss hier ein Zeichen setzen“, fordert Harder nachdrücklich.

 In der 78. Minute von Wolfsburg steckt indes auch regeltechnisch eine Menge – lesen Sie mehr darüber und über das Thema „Fairplay im Fußball“ im aktuellen „Pfiff der Woche“.

---

Marco Haase erläutert regelmäßig Schiedsrichterentscheidungen: Alle Pfiff-der-Woche-Kolumnen gibt es auf unserem Partner-Portal az-online.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.