Was wäre, wenn ... im Bundesliga-Abstiegskampf

+
Paderborn geht als Tabellenletzter in den 34. Spieltag. Foto: Jonas Güttler

Berlin (dpa) - Gleich sechs Mannschaften sind am letzten Spieltag der Fußball-Bundesliga noch in den Abstiegskampf verwickelt. Die besten Karten hat Hertha BSC, die geringsten Chancen der SC Paderborn. Viele Szenarien sind möglich.

Unrealistisch hohe Kantersiege des HSV oder Paderborn wurden dabei nicht berücksichtigt. Ein Überblick zu möglichen Konstellationen:

Hertha BSC (13. Platz/35:50 Tore/35 Punkte - spielt am 34. Spieltag in Hoffenheim)

... ist gerettet bei einem Sieg, Unentschieden oder einer Niederlage mit einem Tor Differenz in Hoffenheim.

... muss in die Relegation bei einer Niederlage in Hoffenheim mit zwei Toren Differenz, wenn gleichzeitig Hannover und Freiburg unentschieden spielen und Stuttgart in Paderborn gewinnt.

Hannover und Berlin wären punkt- und torgleich, wenn beispielsweise Hannover 0:0 spielt und Berlin 3:5 in Hoffenheim verliert.

SC Freiburg (14./35:45/34 - spielt in Hannover)

... ist gerettet bei einem Sieg oder Unentschieden in Hannover. Freiburg ist auch bei einer Niederlage gerettet, wenn Stuttgart nicht in Paderborn gewinnt und der HSV nicht gegen Schalke gewinnt.

... muss in die Relegation bei einer Niederlage in Hannover, wenn entweder Stuttgart in Paderborn gewinnt oder der HSV gegen Schalke gewinnt.

... steigt ab bei einer Niederlage in Hannover, wenn Stuttgart in Paderborn gewinnt und der HSV gegen Schalke gewinnt.

Hannover 96 (15./38:55/34 - spielt gegen Freiburg)

... ist gerettet bei einem Sieg gegen Freiburg. Zudem bei einem Unentschieden, wenn Stuttgart in Paderborn nicht gewinnt. Hannover wäre bei einem Unentschieden auch gerettet, wenn Stuttgart in Paderborn gewinnt und die Hertha mit zwei Toren Differenz in Hoffenheim verliert.

... muss in die Relegation bei einem Unentschieden gegen Freiburg, wenn Stuttgart in Paderborn gewinnt und Hertha nicht höher als mit einem Tor Differenz in Hoffenheim verliert.

... steigt ab bei einer Niederlage gegen Freiburg, wenn Stuttgart in Paderborn gewinnt und der HSV gegen Schalke siegt.

Hannover und Berlin wären punkt- und torgleich, wenn beispielsweise Hannover 0:0 spielt und Berlin 3:5 in Hoffenheim verliert. Stuttgart und Hannover wären punkt- und torgleich, wenn beispielsweise Stuttgart 0:0 spielt und Hannover 2:4 verliert.

VfB Stuttgart (16./40:59/33 - spielt in Paderborn)

... ist gerettet bei einem Sieg in Paderborn. Der VfB wäre auch bei einem Unentschieden gerettet, wenn Hannover mit zwei Toren Differenz gegen Freiburg verliert und der HSV nicht gegen Schalke gewinnt.

... muss in die Relegation bei einem Unentschieden, wenn der HSV nicht gegen Schalke gewinnt und Hannover nicht höher als mit einem Tor Differenz gegen Freiburg verliert. Stuttgart erreicht auch bei einem Unentschieden die Relegation, wenn der HSV gegen Schalke gewinnt und Hannover mit mindestens zwei Toren Differenz gegen Freiburg verliert.

... steigt ab bei einer Niederlage in Paderborn. Stuttgart steigt auch bei einem Unentschieden ab, wenn der HSV gegen Schalke gewinnt und Hannover nicht höher als mit einem Tor Differenz verliert.

Stuttgart und Hannover wären punkt- und torgleich, wenn beispielsweise Stuttgart 0:0 spielt und Hannover 2:4 verliert.

Hamburger SV (17./23:50/32 - spielt gegen Schalke)

... ist gerettet bei einem Sieg gegen Schalke, wenn Stuttgart nicht in Paderborn gewinnt und das Spiel zwischen Hannover und Freiburg nicht Unentschieden endet.

... muss in die Relegation bei einem Sieg gegen Schalke, wenn Stuttgart nicht in Paderborn gewinnt und das Spiel zwischen Hannover und Freiburg Unentschieden endet. Hamburg kommt auch bei einem Sieg in die Relegation, wenn Stuttgart in Paderborn gewinnt und es beim Spiel zwischen Hannover und Freiburg einen Sieger gibt.

... steigt ab bei einem Unentschieden oder einer Niederlage gegen Schalke. Der HSV steigt auch bei einem Sieg gegen Schalke ab, wenn Stuttgart gegen Paderborn gewinnt und das Spiel zwischen Hannover und Freiburg unentschieden endet.

SC Paderborn (18./30:63/31 - spielt gegen Stuttgart)

... muss in die Relegation bei einem Sieg gegen Stuttgart, wenn der HSV nicht gegen Schalke gewinnt.

... steigt ab bei einem Unentschieden oder einer Niederlage gegen Stuttgart. Paderborn steigt auch bei einem Sieg gegen Stuttgart ab, wenn der HSV gegen Schalke gewinnt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.