"Zweiter Leuchtturm" in Deutschland

Watzke: Dortmund Nummer zwei hinter Bayern

+
Dortmund-Chef Hans-Joachim Watzke.

Dortmund - Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke sieht den BVB und den VfL Wolfsburg zwar auf Augenhöhe, beansprucht den Platz hinter den Bayern jedoch für die Borussia.

„Der BVB sollte idealerweise der zweite Leuchtturm im deutschen Fußball sein. Das hat nicht nur mit sportlichem Erfolg, sondern auch mit Strahlkraft zu tun“, sagte Watzke in einem Interview bei Sky Sport News HD.

Watzke sieht den BVB mit Vizemeister und Pokalsieger VfL Wolfsburg durchaus auf Augenhöhe. „Wir haben Wolfsburg einiges entgegenzusetzen. Das werden wir fair und sportlich austragen. Aber das ist nicht so eine Übermacht wie Bayern München. Wahrscheinlich ist das im VW-Konzern auch nicht gewollt“, sagte Watzke.

Mitte des Monats hatte sich der 59-Jährige allerdings noch ganz anders geäußert. „Bayern-Jäger kann in Deutschland derzeit nur eine Mannschaft werden - Wolfsburg. Der VfL verfügt über ganz andere Möglichkeiten“, hatte Watzke im Interview mit der Bild am Sonntag erklärt.

SID

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.