BVB-Boss hat klare Meinung

Watzke: Champions League? „Bayern ist Favorit“

+
Hans-Joachim Watzke.

München - Nach dem klaren Sieg der Bayern gegen Borussia Dortmund ist auch für den BVB-Boss Hans-Joachim Watzke klar, wer der Anwärter auf den Titel in der Königsklasse ist.

BVB-Chef Hans-Woachim Watzke hat den FC Bayern München nach der deutlichen Niederlage von Borussia Dortmund beim Topspiel in München als ersten Anwärter auf den Gewinn der Champions League ausgerufen. „Ich bin mal gespannt, wie es Real Madrid hier am Mittwoch macht. Bayern ist für mich klarer Favorit auf die Champions League“, sagte Watzke am Sonntag in der Sendung Doppelpass des TV-Senders Sport1 in München.

Der Dortmunder Geschäftsführer bescheinigte dem deutschen Meister, beim 4:1 am Samstagabend gegen eine allerdings ersatzgeschwächte BVB-Elf „überragend“ gespielt zu haben. „Wir hatten zu viele Ausfälle. Das soll keine Entschuldigung sein, ist aber ein Fakt“, sagte Watzke. Gegen den FC Bayern könne man nur punkten, „wenn du selbst am obersten Level spielst. Das war nicht der Fall, und dann kommt so etwas dabei raus.“

Er erlebe beim BVB „unfassbare schöne Momente, aber manchmal musst du leiden“. Der BVB würde aktuell die erneute direkte Zulassung für die Champions League in der kommenden Saison verpassen. Das würde ihn auch „ankotzen“, sagte Watzke. Die Borussia empfängt am Dienstag im Champions-League-Viertelfinale den AS Monaco. Die Bayern bestreiten ihr Hinspiel einen Tag später in München gegen Real Madrid.

Alle Neuigkeiten rund um den FC Bayern erhalten Sie auf tz.de. Aktuelle Nachrichten rund um den BVB finden Sie auf wa.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.