BVB-Boss voll des Lobes

Watzke lobt Stöger: "Er ist ein großartiger Mensch"

+
Aki Watzke (l.) schwärmt in den höchsten Tönen von Peter Stöger.

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke ist nach zwei Siegen in zwei Spielen voll des Lobes über Trainer Peter Stöger.

Dortmund - So schnell kann es gehen. Vor drei Wochen war der Himmel über Dortmund noch trist und grau. Nun herrscht schon wieder eitler Sonnenschein. "Wir haben eine gemeinsame Wellenlänge, er ist ein großartiger Mensch", sagte Watzke über den Ex-Trainer des 1. FC Köln nach dem glücklichen 2:1 (0:1)-Erfolg gegen 1899 Hoffenheim im Aktuellen Sportstudio des ZDF. 

Stöger hat als Nachfolger von Peter Bosz beim BVB allerdings nur einen Vertrag bis Saisonende erhalten. "Wir sind im Frühjahr frei in unseren Gedanken und Entscheidungen", sagte Watzke. Wunschkandidat Julian Nagelsmann erhält in Hoffenheim vor 2019 nach Angaben von Mehrheitseigner Dietmar Hopp keine Freigabe. 

"Wenn Hoffenheim sagt, Julian Nagelsmann ist erst 2019 auf dem Markt, dann haben das nicht nur Borussia Dortmund, sondern auch Bayern München und alle anderen Bundesligaklubs zu akzeptieren", sagte Watzke.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.