Für fünf Jahre

Wechsel perfekt: Lukaku unterschreibt bei Manchester United

+
Romelu Lukaku ist der drittteuerste Spieler der Welt. 

Der Wechsel von 100-Millionen-Mann Romelu Lukaku vom FC Everton zum englischen Fußball-Rekordmeister Manchester United ist endgültig besiegelt. Der belgische Torjäger unterschrieb beim Europa-League-Sieger einen Fünfjahresvertrag.

Manchester - Der Wechsel von 100-Millionen-Mann Romelu Lukaku vom FC Everton zum englischen Fußball-Rekordmeister Manchester United ist endgültig besiegelt. Der belgische Torjäger unterschrieb beim Europa-League-Sieger einen Fünfjahresvertrag. Zudem wurde eine Option für eine weitere Saison vereinbart. Das teilte United auf seiner Homepage mit.

"Er ist eine große Persönlichkeit und ein großer Spieler. Es ist nur natürlich, dass er seine Karriere beim größten Klub fortführen will. Ich freue mich sehr darauf, wieder mit ihm zu arbeiten", sagte Teammanager José Mourinho, der den 24-Jährigen schon beim FC Chelsea trainiert hatte.

Lukaku drittteuerster Spieler der Welt

Lukaku ist nach seinem künftigen Mitspieler Paul Pogba (105 Millionen Euro) und Gareth Bale (Real Madrid/100,76 Millionen) der drittteuerste Spieler der Welt. "Ich möchte Everton und den Fans für die letzten vier wunderbaren Jahre danken. Es war eine besondere Freude und wir haben tolle Momente geteilt. Aber wenn Manchester United und José Mourinho an die Tür klopfen, ist es eine große Gelegenheit", sagte Lukaku.

Im Zuge des Lukaku-Transfers kehrt Englands Nationalmannschaftskapitän Wayne Rooney von ManUnited zu seinem Stammverein FC Everton zurück. Der 31-Jährige erhält einen Zweijahresvertrag.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.