Manipulation? Ermittlungen laufen

Weitere Testspiele mit deutscher Beteiligung unter Verdacht

+
Weitere Spiele mit deutscher Beteiligung stehen unter Verdacht.

Köln - Nach SID-Informationen stehen weitere Testspiele hochklassiger Fußball-Klubs in der Türkei unter Manipulationsverdacht.

Auch auf diese Spiele hat es analog zum Test des Drittligisten SV Wehen Wiesbaden gegen den Viertligisten Borussia Mönchengladbach II (3:1) in den vergangenen Tagen verdächtige Wetten gegeben. Spiele deutscher Klubs aus der ersten und 2. Liga befinden sich nicht darunter.

Während des Spiels des SVWW gegen die Regionalliga-Vertretung der Borussia in Side/Türkei waren in Asien verdächtig hohe Beträge gesetzt worden, angeblich auf eine bestimmte Anzahl von Toren. Das Überwachungssystem der Firma Sportradar, die für den Deutschen Fußball-Bund (DFB) und die Deutsche Fußball Liga (DFL) die Wettbewegungen beobachtet, schlug an. Der DFB wurde umgehend informiert.

Den Verdacht nährte, dass beiden Mannschaften jeweils ein unberechtigter Elfmeter zugesprochen wurde.

sid

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.