1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Welche Stürmer haben wir eigentlich noch? Ein Blick auf Kandidaten, die Bundestrainer Hansi Flick helfen könnten

Erstellt:

Von: Maximilian Bülau

Kommentare

Niclas Füllkrug.
Niclas Füllkrug © Carmen Jaspersen/dpa

Nicht erst, aber wieder einmal wurde am Freitag gegen Ungarn deutlich, dass der deutschen Fußball-Nationalmannschaft ein Mittelstürmer fehlt.

Timo Werner hängt gegen tief stehende Gegner meist in der Luft. Reihenweise Flanken versanden. Nach einem Rückstand fehlen noch mehr die Mittel, um eine gut organisierte Abwehr zu knacken. Aber wen haben wir in Deutschland eigentlich noch, der den Job als Mittelstürmer übernehmen könnte? Ein Blick auf mögliche Kandidaten, die Bundestrainer Hansi Flick aus der Patsche helfen könnten.

Niclas Füllkrug: Der 29-Jährige ist – was die Form angeht – der derzeit beste deutsche Stürmer, steht in der Torschützenliste der Bundesliga mit fünf Treffern aus sieben Partien auf Rang zwei hinter Unions Sheraldo Becker (sechs Tore). Füllkrug ist kopfballstark – etwas, das dem deutschen Team extrem helfen würde. Aber: Der geborene Hannoveraner in Diensten des SV Werder Bremen hat noch kein A-Länderspiel absolviert.

Youssoufa Moukoko: Mit seinem entscheidenden Treffer im Derby gegen den FC Schalke 04 hat der Dortmunder wieder auf sich aufmerksam gemacht. Der 17-Jährige gehört zum Stammpersonal in der U21 – seine Entwicklung stagnierte zuletzt aber ein wenig. Dennoch: Moukoko wäre im Gegensatz zu Füllkrug einer, der auch eine langfristige Perspektive beim DFB-Team hat.

Mergim Berisha: Gegen den FC Bayern erzielte Augsburgs Mergim Berisha unlängst den Siegtreffer zum 1:0, ließ in einem Testspiel kurz danach bei einem 5:2-Erfolg des FC einen Viererpack folgen. Der 24-Jährige hatte vor allem in der Saison 2020/21 bei Salzburg ein richtig gutes Jahr. Mit seiner Länge von 1,88 Meter sollte er zumindest ein wenig Beachtung von Flick finden.

Kevin Volland: Der 30-Jährige von Monaco wäre keine ganz neue Notlösung, auch Joachim Löw berief Volland schon mehrfach in den Kader. Bei seinem einzigen Kurzeinsatz für den Klub erzielte Volland in dieser Saison das 1:1 gegen Paris, zugleich der Endstand. Zuletzt fehlte Volland verletzt. Einen Gedanken ist er aber wert. (Maximilian Bülau)

Auch interessant

Kommentare