Sportchef Baumann regt Verlängerung an

Umworbener Kapitän Junuzovic soll bei Werder bleiben

+
Feste Größe bei Werder Bremen: Zlatko Junuzovic soll die Hanseaten als Kapitän anführen.

Werder Bremen plant die neue Saison mit dem etatmäßigen Kapitän Zlatko Junuzovic. Der Österreicher hat das Interesse von Trabzonspor geweckt, soll nun aber seinen Vertrag verlängern.

Bremen - Der umworbene Zlatko Junuzovic hat am Mittwoch mit der Saisonvorbereitung bei Werder Bremen begonnen und soll beim Fußball-Bundesligisten bleiben. „Wir wollen ihn nicht abgeben“, sagte Werder-Manager Frank Baumann: „Er soll als unser Kapitän in die Saison gehen.“ Baumann kündigte Gespräche über eine Vertragsverlängerung mit dem 29 Jahre alten Mittelfeldspieler an.

Der österreichische Nationalspieler hat ein Angebot des türkischen Erstligisten Trabzonspor vorliegen. Über die Gespräche mit Vertretern des türkischen Clubs sagte Baumann: „Sie haben sich für die Getränke bedankt.“ Junuzovic hatte sich bereits am Vortag mit den Bremer Verantwortlichen zu Gesprächen getroffen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.