Sneijder bekommt jetzt 15 Millionen brutto jährlich

+
Wesley Sneijder spielte früher für Ajax Amsterdam und Real Madrid.

Mailand - Kurzzeitig war er auch mal ein Thema beim FC Bayern, doch nun hat sich der niederländische Nationalspieler Wesley Sneijder langfristig an seinen Arbeitgeber gebunden.

Der Mittelfeldspieler von Inter Mailand hat seinen ursprünglich bis 2013 laufenden Vertrag bei den Lombarden bis 2015 verlängert. Sneijder war 2009 von Real Madrid nach Italien gewechselt und hatte in der vergangenen Saison maßgeblichen Anteil am Triple-Gewinn von Inter.

Sneijder soll künftig 15 Millionen Euro brutto im Jahr verdienen.

Wesley Sneijder: Traumhochzeit in der Toskana

Traumhochzeit in der Toskana: In einer Kirche in Castelnuovo ­Berardenga/Toskana gaben sich Wesley Sneijder und TV-Moderatorin Yolanthe Cabau van ­Kasbergen (25) das Jawort. Es war eine Märchen-Hochzeit: Die ­Kutsche ­wurde von sechs weißen Pferden gezogen, nach der Zeremonie ließ das Paar weiße Tauben steigen. So hatte auch ­Jessey (3), Sohn aus Sneijders erster Ehe, ­seinen ersten großen Auftritt. © dpa
Traumhochzeit in der Toskana: In einer Kirche in Castelnuovo ­Berardenga/Toskana gaben sich Wesley Sneijder und TV-Moderatorin Yolanthe Cabau van ­Kasbergen (25) das Jawort. Es war eine Märchen-Hochzeit: Die ­Kutsche ­wurde von sechs weißen Pferden gezogen, nach der Zeremonie ließ das Paar weiße Tauben steigen. So hatte auch ­Jessey (3), Sohn aus Sneijders erster Ehe, ­seinen ersten großen Auftritt. © dpa
Traumhochzeit in der Toskana: In einer Kirche in Castelnuovo ­Berardenga/Toskana gaben sich Wesley Sneijder und TV-Moderatorin Yolanthe Cabau van ­Kasbergen (25) das Jawort. Es war eine Märchen-Hochzeit: Die ­Kutsche ­wurde von sechs weißen Pferden gezogen, nach der Zeremonie ließ das Paar weiße Tauben steigen. So hatte auch ­Jessey (3), Sohn aus Sneijders erster Ehe, ­seinen ersten großen Auftritt. © dpa
Traumhochzeit in der Toskana: In einer Kirche in Castelnuovo ­Berardenga/Toskana gaben sich Wesley Sneijder und TV-Moderatorin Yolanthe Cabau van ­Kasbergen (25) das Jawort. Es war eine Märchen-Hochzeit: Die ­Kutsche ­wurde von sechs weißen Pferden gezogen, nach der Zeremonie ließ das Paar weiße Tauben steigen. So hatte auch ­Jessey (3), Sohn aus Sneijders erster Ehe, ­seinen ersten großen Auftritt. © dpa
Traumhochzeit in der Toskana: In einer Kirche in Castelnuovo ­Berardenga/Toskana gaben sich Wesley Sneijder und TV-Moderatorin Yolanthe Cabau van ­Kasbergen (25) das Jawort. Es war eine Märchen-Hochzeit: Die ­Kutsche ­wurde von sechs weißen Pferden gezogen, nach der Zeremonie ließ das Paar weiße Tauben steigen. So hatte auch ­Jessey (3), Sohn aus Sneijders erster Ehe, ­seinen ersten großen Auftritt. © dpa
Traumhochzeit in der Toskana: In einer Kirche in Castelnuovo ­Berardenga/Toskana gaben sich Wesley Sneijder und TV-Moderatorin Yolanthe Cabau van ­Kasbergen (25) das Jawort. Es war eine Märchen-Hochzeit: Die ­Kutsche ­wurde von sechs weißen Pferden gezogen, nach der Zeremonie ließ das Paar weiße Tauben steigen. So hatte auch ­Jessey (3), Sohn aus Sneijders erster Ehe, ­seinen ersten großen Auftritt. © dpa
Traumhochzeit in der Toskana: In einer Kirche in Castelnuovo ­Berardenga/Toskana gaben sich Wesley Sneijder und TV-Moderatorin Yolanthe Cabau van ­Kasbergen (25) das Jawort. Es war eine Märchen-Hochzeit: Die ­Kutsche ­wurde von sechs weißen Pferden gezogen, nach der Zeremonie ließ das Paar weiße Tauben steigen. So hatte auch ­Jessey (3), Sohn aus Sneijders erster Ehe, ­seinen ersten großen Auftritt. © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.