Die Sonntagsspiele der 2. Bundesliga

Wichtiger Sieg für Kaiserslautern - Düsseldorf patzt

+
Der ehemalige Bielefelder Kacper Przybylko köpfte den Siegtreffer für Kaiserslautern. Foto: Friso Gentsch

Fürth - Fortuna Düsseldorf gerät in der 2. Bundesliga in immer größere Abstiegsnot. Der 1. FC Kaiserslautern gewinnt in Bielefeld und Bobby Wood ist mal wieder entscheidender Mann bei Union Berlin.

Fortuna Düsseldorf gerät in der 2. Fußball-Bundesliga in immer größere Abstiegsnot. Am 30. Spieltag unterlag der deutsche Meister von 1933 bei der SpVgg Greuther Fürth mit 1:3 (1:3) und rangiert mit 28 Zählern nur noch einen Punkt vor dem SC Paderborn (27) auf Relegationsplatz 16.

Torjäger Bobby Wood entschied die Partie gegen Heidenheim mit seinem 17. Saisontreffer. 

Union Berlin verbesserte sich durch ein 1:0 (1:0) gegen den 1. FC Heidenheim auf den sechsten Tabellenplatz (43) direkt vor den punktgleichen Fürthern. Arminia Bielefeld unterlag dem 1. FC Kaiserslautern 0:1 (0:0). Bielefeld (34) ist Tabellen-Dreizehnter, die Roten Teufel (38) sind -Elfter.

Der Fürther Marco Stiepermann bejubelt seinen Treffer zum 3:1 gegen Düsseldorf.

In Fürth erzielten Veton Berisha (10./23.) und Marco Stiepermann (43.) die Treffer für die Franken. Für die Fortuna konnte Sercan Sararer (17.) zum zwischenzeitlichen 1:1 ausgleichen. Die Düsseldorfer kassierten unter dem neuen Trainer Friedhelm Funkel die zweite Pleite in Folge.

Für Eisern Union war Torjäger Bobby Wood (27.) zum 1:0 erfolgreich, es war sein 17. Saisontreffer für die Köpenicker, die seit vier Spielen ungeschlagen sind. Heidenheim belegt trotz der Niederlage einen gesicherten Mittelfeldplatz.

Auf der Bielefelder Alm legten beide Teams sehr viel Wert auf die Defensivarbeit, Torszenen blieben lange Zeit Mangelware. Kacper Przybylko (70.) traf per Kopf zum Siegtor für die Pfälzer.

Spieltagsübersicht

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.