Wie wird der FC Bayern München die Saison abschließen? Triple, Double, Single?

Weil der FC Bayern bei der Eroberung der Tabellenführung im Oktober und im November 2017 insbesondere gegen RB Leipzig teilweise auch etwas Glück benötigte, steht hinter den Triple-Träumen der Münchner in dieser Saison immer noch ein relativ großes Fragezeichen.

Nationale Titel rücken für die Münchner aber trotz einiger Probleme vielleicht schon zur Winterpause in Reichweite. Die internationalen Erfolgschancen des deutschen Rekordmeisters hängen wiederum wohl vor allem von Manuel Neuers Genesung ab.

Trainerwechsel sorgt vorerst für das Ende der Krise

Nach dem schwächsten Saisonstart der vergangenen sechs Jahre glaubten viele Beobachter, dass der FC Bayern in der Spielzeit 2017/18 möglicherweise gar keinen Titel gewinnt. Wegen des zwischenzeitlichen Fünf-Punkte-Rückstands auf Borussia Dortmund schien die sechste Meisterschaft in Folge sogar in weite Ferne zu rücken. Durch die Rückkehr von Jupp Heynckes eroberten die Münchner jedoch wieder die souveräne Tabellenführung, während die Dortmunder Konkurrenz gleichzeitig abstürzte. Mit dem Triple-Trainer benötigte der FCB lediglich sechs Spiele, um sich mit einem Sechs-Punkte-Vorsprung am 12. Spieltag in der Bundesliga bereits leicht abzusetzen.

Starke Leipziger Liga-Konkurrenz und schwerer Pokalhit gegen Dortmund

Trotz des deutlichen Aufwärts-Trends mit Jupp Heynckes war insbesondere in den beiden direkten Duellen mit RB Leipzig im DFB-Pokal und in der Liga auch das Glück auf der Seite des FC Bayern. Weil die Leipziger zumindest eine ebenbürtige Leistung zeigten, müssen die Münchner daher wachsam bleiben, um ihren Vorsprung in der Liga nicht zu verspielen.

Obwohl der FCB durch das erfolgreiche Elfmeterschießen gegen Leipzig bereits den überzeugendsten nationalen Konkurrenten im Pokal eliminiert hat, blieb dem Klub das Lospech treu (Infos auf https://www.fussballportal.de/) . Denn im Achtelfinale trifft der Rekordmeister auf Borussia Dortmund. Somit fällt beim Kampf um den DFB-Pokalsieg zum Jahres-Abschluss im Dezember eine wichtige Vorentscheidung. Wenn der BVB seine Krise überwindet, ist ein schnelles Ende des Triple-Traums in München nicht undenkbar.

Alter von "Robbery" und Neuers Verletzung gefährden internationale Erfolgschancen

Seit der deutlichen 0:3-Niederlage gegen Paris Saint-German nennen Experten den FC Bayern seltener als Favoriten auf den Champions-League-Sieg. Mit drei Siegen gegen den RSC Anderlecht und Celtic Glasgow sicherten die Münchner daraufhin immerhin die vorzeitige Qualifikation für das Achtelfinale. Im Vergleich zum Tabellenführer aus Paris blieben die Münchner aber bisher glanzlos.

Viel Experten bezweifeln, ob Arjen Robben und Franck Ribery immer noch dazu in der Lage sind, Duelle mit Topklubs für den FCB zu entscheiden. Darüber hinaus wird die schwere Verletzung des Welttorhüters Manuel Neuer möglicherweise zum Problem. Der Ersatz-Torwart Sven Ulreich müsste wohl über sich hinaus wachsen, um die Triple-Chancen zu erhalten.

Fazit: Triple vor dem Umbruch wäre eine Überraschung

Jupp Heynckes muss nach seiner Rückkehr zum FC Bayern München im Vergleich zum Triple-Jahr 2013 trotz der hervorragenden Ergebnisse in den Oktober- und November-Spielen mit zwei deutlichen Unterschieden zurechtkommen. Wegen des Alters von damaligen Stars steht der Klub vor einem Umbruch, während zugleich einer der wichtigsten Spieler der Mannschaft in entscheidenden Spielen voraussichtlich nicht verfügbar ist. Das Abräumen von drei Titeln wäre darum fast ein Wunder. Durch einen Sieg im Pokalspiel gegen Borussia Dortmund würde der FC Bayern das Kalenderjahr 2017 aber zumindest mit guten Double-Chancen beenden.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.