Argentinien im Finale

Pressestimmen: Wir jetzt gegen Messi

Pressestimmen Argentinien Halbfinale Niederlande
1 von 19
Bild.de
Pressestimmen Argentinien Halbfinale Niederlande
2 von 19
Express.de
Pressestimmen Argentinien Halbfinale Niederlande
3 von 19
Spiegel Online
Pressestimmen Argentinien Halbfinale Niederlande
4 von 19
BR Online
Pressestimmen Argentinien Halbfinale Niederlande
5 von 19
Tagesschau.de
Pressestimmen Argentinien Halbfinale Niederlande
6 von 19
Zeit Online
Pressestimmen Argentinien Halbfinale Niederlande
7 von 19
B.Z.
Pressestimmen Argentinien Halbfinale Niederlande
8 von 19
Der Westen
Pressestimmen Argentinien Halbfinale Niederlande
9 von 19
faz.net

Argentinien trifft nun im Finale der WM 2014 auf Deutschland: Hier lesen Sie deutsche und internationale Pressestimmen zum Sieg über die Niederlande im Halbfinale.

Wie 1990 bei unserem letzten WM-Titel: Argentinien ist am Sonntag in Rio de Janeiro im WM-Finale der Gegner von Deutschland. Das Team um Weltstar Lionel Messi setzte sich am Mittwochabend im Halbfinale gegen die Niederlande mit 4:2 im Elfmeterschießen durch. Nach 120 Minuten stand es vor 63 267 Zuschauern in São Paulo 0:0. Im Elfmeterschießen scheiterten dann Ron Vlaar und Wesley Sneijder für das Team-Oranje.

Deutschland und Argentinien stehen sich bereits zum dritten Mal nach 1986 und 1990 in einem WM-Finale gegenüber. 1990 kürten sich die Deutschen beim 1:0 in Rom durch das Elfmetertor von Andreas Brehme zum dritten Mal zum Weltmeister. Bei der WM 1986 siegten die Argentinier in Mexiko-Stadt mit 3:2. Für den Doppel-Weltmeister aus Südamerika ist es insgesamt bereits der fünfte Einzug in einem WM-Finale nach 1930, 1978, 1986 und 1990. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.