Brasilien 2014

WM: Müller-Hohenstein Moderatorin bei DFB-Team

+
Katrin Müller-Hohenstein

Sao Paulo - Katrin Müller-Hohenstein wird bei der Weltmeisterschaft in Brasilien (ab 12. Juni) für das ZDF als Moderatorin von der deutschen Nationalmannschaft berichten. Dies gab das Zweite bekannt.

Update vom 22. Dezember 2019: Eigentlich sollte am Freitagabend beim ZDF der Fußball im Vordergrund stehen, doch Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein rückte durch ein gewagtes Outfit in den Fokus.

„Katrin Müller-Hohenstein wird mit ihren langjährigen Erfahrungen als Länderspiel-Moderatorin diesmal die wichtige Funktion der Moderatorin im Quartier der deutschen Nationalmannschaft übernehmen. Damit wird sie während der WM nicht nur bei den im ZDF übertragenen deutschen Spielen, sondern auch für alle anderen aktuellen Sendungen das ZDF-Gesicht bei dem Team von Bundestrainer Joachim Löw werden“, sagte ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz.

Oliver Welke wird zusammen mit dem ZDF-Experten Oliver Kahn durch die Sendungen führen, so Gruschwitz weiter. In der Vorrunde wird zudem Rudi Cerne als weiterer Moderator im Einsatz sein.

Die deutschen WM-Trikots von 1954 bis heute

Die deutschen WM-Trikots von 1954 bis heute
WM 1954 in der Schweiz © picture-alliance/ dpa
Die deutschen WM-Trikots von 1954 bis heute
WM 1958 in Schweden: Helmut Rahn © picture-alliance/ dpa
Die deutschen WM-Trikots von 1954 bis heute
WM 1962 in Chile: Karl-Heinz Schnellinger  © picture-alliance/ dpa
Die deutschen WM-Trikots von 1954 bis heute
WM 1966 in England: Helmut Haller © picture alliance / dpa
Die deutschen WM-Trikots von 1954 bis heute
WM 1970 in Mexiko: Karl-Heinz Schnellinger © picture-alliance/ dpa
Die deutschen WM-Trikots von 1954 bis heute
WM 1974 in Deutschland: Gerd Müller © picture alliance / dpa
Die deutschen WM-Trikots von 1954 bis heute
WM 1978 in Argentinien: Berti Vogts © picture-alliance/ dpa
Die deutschen WM-Trikots von 1954 bis heute
WM 1982 in Spanien: Manfred Kaltz (l.) und Hans-Peter Briegel (r.) © picture-alliance / dpa
Die deutschen WM-Trikots von 1954 bis heute
WM 1986: Hans-Peter Briegel im grünen Auswärtstrikot © picture-alliance / dpa
Die deutschen WM-Trikots von 1954 bis heute
WM 1990 in Italien: die Weltmeister-Mannschaft © picture alliance / dpa
Die deutschen WM-Trikots von 1954 bis heute
WM 1994 in USA: Jürgen Klinsmann © picture-alliance/ dpa
Die deutschen WM-Trikots von 1954 bis heute
WM 1998 in Frankreich: Jürgen Klinsmann © picture-alliance / dpa/dpaweb
Die deutschen WM-Trikots von 1954 bis heute
WM 2002 in Südkorea und Japan: Torsten Frings (l.) und Miroslav Klose © picture alliance / dpa
Die deutschen WM-Trikots von 1954 bis heute
WM 2006 in Deutschland: Tim Borowski (von l. nach r.), Arne Friedrich, David Odonkor und Jens Lehmann © picture-alliance/ dpa
Die deutschen WM-Trikots von 1954 bis heute
WM 2010 in Südafrika: Thomas Müller (l.) und Lukas Podolski © picture alliance / dpa
Die deutschen WM-Trikots von 1954 bis heute
Mesut Özil im Dress der Nationalmannschaft für die WM 2014 in Brasilien. © picture alliance / dpa

ZDF-Chefredakteur Peter Frey äußerte zur Personalie Müller-Hohenstein: „Ihre langjährigen profunden Kenntnisse von der deutschen Nationalmannschaft wird sie bei der WM 2014 in Brasilien in ihrer neuen Aufgabe als Moderatorin beim Team von Jogi Löw einbringen können. Als ZDF-Gesicht bei der deutschen Mannschaft wird sie sich täglich in den verschiedenen aktuellen Sendungen des ZDF mit Informationen und Neuigkeiten melden.“

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.