ARD und ZDF haben sich geeinigt

WM 2018: Entscheidung gefallen - dieser Sender zeigt das Finale

+
Der WM-Pokal. 

Die ARD und der ZDF übertragen die Fußball-WM 2018 in Russland im Free-TV. Nun haben sich die Sender geeinigt, wer das Finale und wer das Eröffnungsspiel zeigt.  

Update vom 27. Mai 2018: Welcher Sender zeigt wann welches Spiel der Weltmeisterschaft in Russland? Und wie ist das Streaming-Angebot? Wir haben für Sie alle Informationen zur Übertragung der Fußball-WM 2018 im TV und Live-Stream zusammengefasst.

Das Eröffnungsspiel der Fußball-WM 2018 zwischen Gastgeber Russland und Saudi-Arabien am 14. Juni in Moskau (17.00 Uhr) wird live von der ARD übertragen. Das Finale am 15. Juli in der russischen Hauptstadt (17.00 Uhr) ist im ZDF zu sehen. Darauf einigten sich die beiden öffentlich-rechtlichen Sender.

Bei den Spielen des Titelverteidigers aus Deutschland wechseln sich ARD und ZDF ab. Im Zweiten sind die Gruppenspiele gegen Mexiko (17. Juni/17.00 Uhr) und Südkorea (27. Juni/16.00 Uhr) zu sehen. Das Erste überträgt die Partie gegen Schweden (23. Juni/20.00 Uhr). Bei einem Weiterkommen der deutschen Mannschaft überträgt die ARD das Achtel- und das Halbfinale. Das ZDF würde das Viertelfinale zeigen.

Innerhalb der ARD übernimmt der Südwestrundfunk (SWR) die Federführung für die Endrunde. Die Gesamtleitung liegt beim ZDF.

Hier finden Sie Spielplan, Gruppen und Stadien zur WM 2018 im Überblick.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.