1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

WM 2022: Nicht genügend Hotels – So übernachten deutsche Fans in und um Katar

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Die Fanmeile vor der West Bay in Doha.
Die Fanmeile vor der West Bay in Doha. © IMAGO/Moritz Mueller

Fans aus aller Welt reisen zur Fußball-Weltmeisterschaft nach Katar, doch vor Ort gibt es viel zu wenige Unterkünfte für die Touristen.

Katar – Die WM 2022 startete für Gastgeber Katar direkt mit einem Dämpfer. Im Eröffnungsspiel war die Mannschaft des Wüstenstaats gegen Ecuador chancenlos und verlor am Ende verdient mit 0:2. Doch nicht nur die Leistung auf dem Rasen war nicht WM-würdig, auch auf den Tribünen machte sich bemerkbar, dass Katar keine Fußball-Nation ist. Bereits Anfang der zweiten Halbzeit leerte sich das Stadion rasant und immer mehr Zuschauerinnen und Zuschauer brachen auf.

Die Fans aus Ecuador blieben hingegen bis zum Ende und feierten den Sieg ihrer Mannschaft, die damit den ersten Schritt in Richtung Achtelfinale machte. In Südamerika wird die WM 2022 weniger kritisch gesehen als in Europa, deshalb werden zahlreiche Fans aus Argentinien, Brasilien, Uruguay und Peru erwartet. Doch auch einige Europäer werden trotz der Kritik an Katar die WM besuchen, darunter auch einige deutsche Fans.

WM 2022: 35.000 Tickets nach Deutschland verkauft

„Die FIFA hat etwa 35.000 Tickets an deutsche Bürger und Bürgerinnen verkauft. Wir gehen davon aus, dass es sich dabei um 7.000 bis 9.000 Personen handelt. Wie viele Fans aus Deutschland die Spiele des DFB-Teams exakt besuchen werden, wissen wir leider nicht“, sagte Julia Zeyn, Referentin bei der Koordinationsstelle Fanprojekte bei der deutschen Sportjugend und während der WM als Betreuung der deutschen Fanbotschaft vor Ort in Katar in einem Interview mit Spox und Goal.

Der Fanclub Nationalmannschaft wird auch bei der WM 2022 vor Ort sein, allerdings nicht in Katar sondern in Dubai übernachten. „Die Fans werden am Spieltag von Dubai nach Doha geflogen und nach Abpfiff wieder zurück. Wer keine Unterkunft in Doha besitzt, muss das Land während der WM nach spätestens 24 Stunden verlassen“, so Zeyn weiter.

WM 2022: Zu wenig Hotelbetten in Katar

Doch welche Fans aus Deutschland kommen überhaupt nach Katar, um die Spiele der WM zu sehen? „In erster Linie eher Menschen mit höherem Einkommen, Allesfahrer und Groundhoper. Fans, die seit langem bei jedem Turnier dabei sind, lassen sich trotz sicher bestehender Gewissenskonflikte am Ende nicht abschrecken“, lüftet Zeyn das Geheimnis um die deutschen WM-Touristen.

Durch die viel zu wenigen Hotelbetten in Katar, müssen die ausländischen Fans kreativ sein, um zumindest in der Nähe der Spielorte ihrer Mannschaft übernachten zu können. „Ich weiß von Fans, die ihre Unterkunft in Bahrain, dem Oman und den Vereinigten Arabischen Emiraten haben. Außerdem habe ich gehört, dass einige Deutsche in Privatunterkünften von Gastarbeitern wohnen“, nennt Julia Zeyn als Alternativen im Interview mit Spox und Goal.

Unterdessen droht der Streit um die Kapitänsbinde von Manuel Neuer bei der WM 2022 zu eskalieren. ZDF-Experte Christoph Kramer vertritt eine klare Meinung. Schon während des ersten Spiels der Weltmeisterschaft gab es auf Twitter heftige Diskussionen. Im Mittelpunkt: ZDF-Kommentator Béla Réthy. (smr)

Auch interessant

Kommentare