Nach dem Gomez-Abgang

Wolfsburg: Schmidt lässt Kapitäns-Frage weiter offen

+
Wird Maximilian Arnold (r.) Wolfsburgs neuer Kapitän?

Trainer Martin Schmidt (50) vom VfL Wolfsburg lässt weiter offen, wer die Niedersachsen nach dem Abschied von Mario Gomez (VfB Stuttgart) als Kapitän in die Rückrunde führen wird.

Wolfsburg - "Die Entscheidung ist intern gefallen. Am Sonntag werden wir sehen, wer mit der Binde auf dem Platz steht", sagte Schmidt mit Blick auf die Partie bei Borussia Dortmund (Sonntag, 18.00 Uhr/Sky). Als Favorit auf das Amt gilt Mittelfeldspieler und U21-Europameister Maxi Arnold (23), der aus der eigenen Jugend des Klubs stammt. 

Schmidt geht mit großem Respekt in den Rückrundenauftakt beim BVB. "Wir wissen, dass maximales Tempo und optimale Laufwege auf uns zukommen. Wir brauchen maximale Aufmerksamkeit", sagte der Schweizer. Der bisher letzte Sieg gegen Dortmund gelang dem Tabellenzwölften 2015 beim Triumph im DFB-Pokalfinale (3:1).

Lesen Sie auch: Ex-Löwe Uduokhai zur WM? „Nigeria hat bei mir angefragt“

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.