Gomez macht‘s

Wolfsburgs Arnold enttäuscht über Jonkers Kapitän-Entscheidung

Maximilian Arnold ist enttäuscht darüber, beim Bundesligisten VfL Wolfsburg keine Option als Kapitän gewesen zu sein.

Wolfsburg - „Ich hätte mich gefreut, wenn es anders gekommen wäre. Über Mario Gomez als Kapitän müssen wir nicht sprechen, aber an zweiter oder dritter Stelle hätte ich mich schon eingeordnet“, sagt Arnold im Interview des kicker (Montag).

VfL-Coach Andries Jonker hatte Gomez zum Spielführer und die Zugänge Paul Verhaegh und Ignacio Camacho als Vertreter bestimmt. Eine Erklärung für das Wolfsburger Eigengewächs, das als einziger Spieler aus der Startelf verblieben ist, die 2015 den DFB-Pokal gewann, gab es von Jonker demnach nicht. „Nein. Das war eine klare Ansage“, sagte der 23 Jahre alte Arnold, der die U21-Nationalelf im Sommer als Kapitän zum Europameistertitel geführt hatte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.