1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Torwart-Suche des FC Bayern beendet? Yann Sommer teilt Gladbach Wechselwunsch mit

Erstellt:

Von: Antonio José Riether

Kommentare

Die Suche des FC Bayern nach einem Torhüter könnte schon bald beendet sein, Gladbach-Keeper Yann Sommer soll bereits seinen Wechselwunsch vorgetragen haben.

München - Am Dienstag startete der FC Bayern nach wochenlanger Pause in die Vorbereitung, schon am Freitag geht es ins Trainingslager. Beim ersten Pflichttermin im neuen Jahr war jedoch noch kein neuer Keeper mit dabei, die Suche nach einem Ersatz für den verletzten Manuel Neuer läuft weiterhin. Einem aktuellen Bericht zufolge könnte sich der Top-Kandidat Yann Sommer einen Wechsel vorstellen, der Schweizer soll seinen Arbeitgeber bereits über seine Absichten informiert haben, wie auch tz.de berichtet.

Yann Sommer
Geboren: 17. Dezember 1988 in Morges (Schweiz)
Position: Torwart
Verein: Borussia Mönchengladbach
Vertrag bis: 30.06.2023

FC Bayern: Interne Deadline für die Torwartsuche verstreicht mit Abreise nach Katar

Julian Nagelsmann bereitet seine Spieler in den kommenden zweieinhalb Wochen auf den Rückrundenstart am 20. Januar in Leipzig vor. Die Bayern fliegen bereits am 6. Januar ins beinahe schon traditionelle Trainingslager nach Katar, jener Abreisetag wurde Berichten zufolge im Vorfeld als Deadline für die Torwart-Frage festgelegt.

Seit dem folgenschweren Skiunfall des Stammtorhüters Manuel Neuer, bei dem sich der 36-Jährige den Unterschenkel brach, halten die Bayern nach einem Keeper Ausschau. Ein vorzeitiger Abbruch der Leihe von Alexander Nübel erwies sich als schwierig, da sein aktueller AS Monaco die Verhandlungen schwierig gestaltet und der 26-Jährige nicht das beste Verhältnis zu Torwarttrainer Toni Tapalovic pflegt.

FC Bayern: Top-Kandidat Yann Sommer informiert Borussia über Wechselwunsch

Darum sondierten die Münchner Verantwortlichen den Markt, um eine externe Lösung für die aktuelle Baustelle zu finden. So geriet etwa der marokkanische Nationalkeeper Bono vom FC Sevilla in den Fokus des Rekordmeisters, auch bei Nationalspieler Kevin Trapp soll der FC Bayern kürzlich angeklopft haben. Der wahrscheinlichste Kandidat ist allerdings der Mönchengladbacher Routinier Yann Sommer.

Wie die Süddeutsche Zeitung am Dienstag berichtete, soll der 34-Jährige einem Wechsel nicht abgeneigt sein. Sommer führte demzufolge noch im vergangenen Jahr ein Perspektivgespräch mit den Gladbacher Verantwortlichen, wobei er seinen Wunsch nach einem kurzfristigen Wechsel zum FC Bayern bekräftigte.

Bald gemeinsam in München? Yann Sommer und FC-Bayern-Chefcoach Julian Nagelsmann.
Bald gemeinsam in München? Yann Sommer und FC-Bayern-Chefcoach Julian Nagelsmann. © MIS/imago

Yann Sommer: Überschaubare Ablöse für den Schweizer – nächster Schritt England?

Nach achteinhalb Jahren könnte der Schweizer Nationalkeeper Gladbach also verlassen, allerdings würden die „Fohlen“ eine marktgerechte Ablösesumme einstreichen. Denn Sommers Vertrag läuft noch bis Ende Juni 2023, weshalb die Bayern wohl mindestens fünf Millionen an die Borussia überweisen müsste. Unter diesen Umständen würde der aktuelle Bundesliga-Achte seinen Schlussmann wohl noch im Januar abgeben.

Für Manuel Neuer wäre ein Transfer von Sommer bis zum Saisonende wohl die beste Lösung, somit würde er einem harten Konkurrenzkampf in der kommenden Saison mit Trapp oder Bono aus dem Weg gehen. Sommer hingegen wäre nach der Saison ablösefrei auf dem Markt und könnte sich bereits dem nächsten Spitzenklub anschließen, wie die SZ schreibt, soll Manchester United „heftig interessiert“ sein. (ajr)

Auch interessant

Kommentare