„Die Verlängerung ist bereits erledigt, aber ...“

Zidane gibt Vertragsverlängerung bei Real Madrid bekannt

+
Zinedine Zidane bleibt Trainer von Real Madrid

Zinedine Zidane hat seinen Vertrag bei Champions-League-Sieger Real Madrid verlängert. Eine offizielle Mitteilung des Vereins steht allerdings noch aus.

Madrid - Der französische Fußball-Trainer Zinedine Zidane hat die Verlängerung seines Vertrags bei Champions-League-Sieger Real Madrid bekanntgegeben. „Ich fühle mich gut. Die Verlängerung ist bereits erledigt, aber das bedeutet nichts. Ich schaue immer von Tag zu Tag“, sagte Zidane am Dienstag in Madrid vor dem Liga-Duell des spanischen Meisters am Mittwoch daheim gegen Betis Sevilla.

Details der Verlängerung verriet der 45-jährige Coach von Weltmeister Toni Kroos und Weltfußballer Cristiano Ronaldo nicht. Es gab bisher auch keine Mitteilung des Clubs. Die gewöhnlich gut informierte spanische Sportzeitung „AS“ hatte im August berichtet, Zidane und der Club hätten eine Verlängerung des Vertrags bis zum 30. Juni 2020 vereinbart. Das Gehalt des Weltmeisters von 1998 solle von 4,35 auf rund acht Millionen Euro pro Jahr erhöht werden, hieß es damals.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.