2:1 in Getafe

Zittersieg von Real dank des ersten Liga-Tors von CR7

+
Cristiano Ronaldo hat das Siegtor beim 2:1 gegen den FC Getafe erzielt. Foto: Paul White

Madrid (dpa) - Titelverteidiger Real Madrid hat in der spanischen Fußball-Liga beim FC Getafe einen 2:1 (1:0)-Zittersieg errungen.

Das Siegtor für das Team um Weltmeister Toni Kroos erzielte Weltfußballer Cristiano Ronaldo nur fünf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit. Zuvor hatte der Franzose Karim Benzema (39. Minute) die Gäste im Duell beim Madrider Vorortclub in Führung gebracht. Die Hausherren waren in der 56. Minute dank eines Eigentors von Marcos Llorente zum zwischenzeitlichen Ausgleich gekommen. Kroos sah nach einem Foul in der 48. Minute die Gelbe Karte.

Für Ronaldo was es der erste Meisterschaftstreffer der laufenden Saison. Der 32 Jahre alte Stürmer hatte zuvor in Getafe mehrere sehr gute Chancen vergeben. Vielleicht auch deshalb feierte CR7 sein Tor nicht. Kurz vor Schluss verhinderte Real-Torwart Kiko Casilla mit einer tollen Parade den Ausgleich.

Nach acht Runden haben die Königlichen 17 Punkte auf dem Konto. Erzrivale FC Barcelona (21 Punkte aus sieben Spielen) hatte am späten Abend (20.45 Uhr) im schwierigen Auswärtsduell bei Atlético Madrid (15/7) die Chance, bei einem Sieg den alten Abstand von sieben Zählern auf den Champions-League-Sieger wiederherzustellen.

Live-Ticker zur Partie

Tabelle Primera División

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.