Zukunft von Gomez ungewiss - Gespräche in Florenz

+
Ob Mario Gomez weiter in Florenz bleibt, ist noch offen. Foto: Claudio Giovannini

Florenz (dpa) - Die Zukunft des deutschen Fußball-Nationalstürmers Mario Gomez beim AC Florenz in der Serie A ist laut italienischen Medienberichten weiter ungewiss.

Der Gomez-Berater Uli Ferber traf sich mit den Verantwortlichen des Vereins zu Gesprächen in Florenz, wie die "Gazzetta dello Sport" berichtete. Demnach wäre der Club bereit, den 29 Jahre alten Angreifer bei einem Angebot von 12 bis 15 Millionen Euro abzugeben. Der Gomez-Berater war auf Anfrage zunächst nicht für eine Stellungnahme dazu zu erreichen.

Als mögliche Interessenten gelten laut den Berichten vor allem Clubs in Deutschland. Ein Verbleib des Ex-Bundesligaprofis in Italien ist jedoch ebenfalls weiter möglich. Unter dem neuen Trainer des Serie-A-Vierten könnte Gomez eine neue Chance bekommen. Florenz will vermutlich in den kommenden Tagen die Verpflichtung des bisherigen Trainers des FC Basel, Paolo Sousa, perfekt machen. Der vorherige Florenz-Coach Vincenzo Montella hatte Gomez in den letzten Ligaspielen der abgelaufenen Saison nicht mehr berücksichtigt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.