Nishikori ausgeschaltet

Genf: Mischa Zverev erstmals im Finale eines ATP-Turniers

+
Grund zum Jubel: Mischa Zverev steht in Genf vor seinem ersten ATP-Turniergewinn.

Tennisprofi Mischa Zverev (29) hat erstmals das Finale eines ATP-Turniers erreicht.

Genf - Der Weltranglisten-33. aus Hamburg bezwang im Halbfinale in Genf den an Position zwei gesetzten Japaner Kei Nishikori mit 6:4, 3:6, 6:3 und bekommt es nun Vorjahressieger Stan Wawrinka (Schweiz/Nr. 1) zu tun. Der Lokalmatador schaltete den Russen Andrej Kusnezow mit 6:3, 7:6 (7:4) aus.

Während sein neun Jahre jüngerer Bruder Alexander in der vergangenen Woche beim Masters in Rom bereits seinen dritten Titel auf der ATP-Tour gewann, wartet Mischa Zverev noch auf einen Erfolg. In Genf spielte er sich durch die Qualifikation ins Hauptfeld, nachdem er zuvor auf Sand nur einen Sieg bei sechs Niederlagen gefeiert hatte. Gegen Wawrinka hat Zverev bislang zweimal gespielt, die Bilanz lautet 1:1.

Ein gutes Erstrunden-Los erwischte Zverev für die am Sonntag beginnenden French Open in Paris. Dort trifft der Linkshänder, der beim ersten Grand Slam des Jahres in Melbourne völlig überraschend den Weltranglistenersten Andy Murray (Großbritannien) geschlagen und das Viertelfinale erreicht hatte, auf einen Qualifikanten.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.