"Doppel-Matchball" gegen Cleveland

Golden State Warriors fehlt ein Sieg zum NBA-Titel

+
Superstar LeBron James von den Cavaliers zeigte eine Spitzenleistung, Cleveland verlor aber dennoch SPiel 5.

Oakland - Den Golden State Warriors fehlt nur noch ein Sieg in der Finalserie gegen die Cleveland Cavaliers zum Gewinn des ersten NBA-Titels seit 40 Jahren.

Angeführt von Stephen Curry gewann das Team aus Oakland/Kalifornien das fünfte Finalspiel in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga gegen die Cleveland Cavaliers um LeBron James mit 104:91. Beim Stand von 3:2 haben die Warriors nun zwei Chancen, alles klar zu machen.

„Hoffentlich können wir am Dienstag die Trophäe in den Händen halten. Das ist alles, was ich tun will“, sagte Curry. Der wertvollste Spieler (MVP) der Hauptrunde war mit 37 Punkten bester Werfer der Warriors. 17 Zähler machte Point Guard Curry allein im letzten Viertel, als Golden State mit einem 19:5-Lauf für die Entscheidung sorgte.

Überragender Mann auf dem Feld war erneut „King“ James, das Triple-Double des Superstars mit 40 Punkten, elf Assists und 14 Rebounds half am Ende aber nichts.

Golden State könnte die erste Mannschaft seit den Chicago Bulls von 1991 werden, die den Titel ohne einen einzigen Spieler mit Finalerfahrung holt. Die Statistik spricht für die Warriors, Meister von 1947, 1956 und 1975. NBA-Teams, die 3:2 in Führung gegangen sind, haben in der Vergangenheit in 20 von 28 Fällen triumphiert.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.