Zu viele Auflagen

Großteil der Mündener Tennisteams sagt Saison ab

+
Leere Tennisplätze: Zumindest die neue Medenrunde wird im Altkreis Münden kaum stattfinden. 

Die Vorschriften und auch das Hygienekonzept für die Mitte Juni beginnende Tennissaison wurden entgegen der ursprünglichen Fassung entschärft, doch ob das die Saison noch retten kann, ist fraglich.

Zumindest aus dem Südzipfel Niedersachsens wird es so gut wie keine Beteiligung geben. Das ergab unsere Umfrage unter den Vereinen im Altkreis Münden.

Nach aktuellem Stand hat die große Mehrzahl der Mannschaften ihre Teilnahme abgesagt – keine Lust auf die „Corona-Saison“. Lediglich zwei Mannschaften sind bereit, sich dem Konzept der sogenannten Übergangssaison, in der es keinen Auf- und Abstieg geben wird, zu unterwerfen. Der Mündener TC wird von seinen elf Mannschaften gerade einmal zwei ins Rennen schicken: die Herren in der Bezirksklasse und die Herren 60, die in der Landesliga antreten.

Auch bei den anderen heimischen Klubs haben weniger die Angst vor Corona als der Wegfall des geselligen teils von Tennisveranstaltungen in den Altersklassen zu einer Flut von Absagen geführt. „Der ganze Sinn, an dieser Saison teilzunehmen, erschließt sich für uns nicht“, sagt beispielsweise Karl-Hans Roddert, vom PSV Münden. Alle Erwachsenenteams haben ihre Teilnahme abgesagt. Offen blieb lediglich der Start der Jugendspieler, die aber erst nach den Sommerferien spielen werden. Für Roddert war der Wegfall der Duschmöglichkeiten nach den Spielen, die verbotene Bewirtung in den Klubhäusern und nicht zuletzt die aufwendigere Anreise zu den Auswärtsspielen entscheidend. Der Landesverband hatte den Vereinen zunächst signalisiert, dass bei der Fahrt zu Auswärtsspielen lediglich zwei Aktive im selben Auto sitzen dürften. Das wirkte angesichts der in Niedersachsen selbst in unteren Spielklassen traditionell weiten Fahrten abschreckend. Mittlerweile hat der Tennisverband Niedersachsen-Bremen diesen Punkt entschärft und spricht davon, entsprechend große PKW zu wählen, um möglichst großen Abstand gewährleisten zu können. Die Zwei-Personen-Regel klingt nun nur noch nach einer Empfehlung. Im neuen Hygienekonzept, das seit letzter Woche Dienstag einzusehen ist, steht: „Empfehlenswert ist eine Anfahrt zu zweit im Auto. Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist für die Beifahrer zwingend. Allerdings sehen die geltenden Regelungen keine Beschränkung auf eine Besetzung mit maximal zwei Personen pro Pkw vor.“

Der SV Schedetal Volkmarshausen hat nach Informationen des Sportwartes Dirk Neumann vier seiner fünf Erwachsenen-Mannschaften vom Spielbetrieb der Saison 2020 zurückgezogen. „Von uns wird nur die Herren 50 antreten“, teilt Neumann mit.

Der TC Hedemünden hat seine vier Mannschaften vom Medenspielbetrieb abgemeldet, was bis zum 1. Juni kostenfrei ermöglicht wurde. Auch das einzige Jühnder Team bleibt den Netzen fern. Alle zurückgezogenen Teams behalten ihr Startrecht in ihren Ligen. Für TCH-Vorsitzende Janine Giesecke war ein weiterer Grund für den Rückzug die Ankündigung des TNB, Ligen zusammenlegen zu wollen, falls nur drei oder weniger Teams übrig blieben. Das war den Hedemündenern zu unkalkulierbar, besonders in puncto Anfahrtswege. Der TCH überlege nun, für seine Mitglieder eine ausgedehnte Vereinsmeisterschaft anzubieten.

Eines steht fest: Die geplante Ligenstruktur dürfte für den TNB diesmal nicht zu halten sein. Es wartet also viel Arbeit auf die Spielplangestalter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.