1. Startseite
  2. Sport
  3. Handball regional
  4. 2. Bundesliga Handball (m)

Dionne Visser packt es von der SG 09 Kirchhof in die Oranje

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Schmidt

Kommentare

null
Vor dem Debüt in der Oranje: Kirchhofs Dionne Visser trainiert mit der niederländischen Nationalmannschaft für die beiden Testspiele gegen Deutschland. © Richard Kasiewicz

Aus der 2. Liga für eine Nationalmannschaft nominiert zu werden, ist durchaus keine Seltenheit. Sich aus der 2. Liga für die Auswahl des Dritten der jüngsten Europameisterschaft interessant zu machen, indes schon. Handballerin Dionne Visser von der SG 09 Kirchhof ist dieses Kunststück gelungen.

Die Kreisläuferin weilt seit Sonntag beim Lehrgang mit der Niederlande in Groningen – und arbeitet fleißig an ihrem Debüt für die Oranje ausgerechnet in den Testspielen gegen Deutschland um den niederländischen Trainer Henk Groener am Freitag (19.30 Uhr in Groningen) und am Samstag in der EWE Arena Oldenburg (ab 16.45 Uhr live bei Sport1).

„Ich gebe in jeder Einheit Gas und will die Zeit einfach nur genießen“, sagte die 22-Jährige vor ihrer Abreise bescheiden und hatte (noch) nicht mit ihrer Nominierung gerechnet. Viele ihrer Teamkolleginnen, die Deutschland am 12. Dezember 2018 bei der EM in Frankreich eine schmerzhafte 21:27-Niederlage beigebracht hatten, kennt Visser bereits aus den Junioren-Auswahlen und von der Handball-Akademie in Papendal.

Erfolgreiche Jugendarbeit

Anpassungsprobleme kennt die Frohnatur ohnehin nicht. In Kirchhof gilt die impulsive Kreisläuferin als Garant für spektakuläre Tore und als Publikumsliebling. Auch, weil sie Jugendarbeit leistet und als Trainerin mit der B-Jugend vorzeitig mit 28:2-Punkten und einer Tordifferenz von plus 151 die Meisterschaft der Bezirksliga Melsungen-Fulda gewonnen hat.

Seit ihrem Wechsel 2016 hat Visser in der 3. Liga und seit 2017 in der 2. Liga in jeder Saison dreistellig getroffen. „Die Nominierung ist für uns als Verein eine tolle Auszeichnung“, sagt SG-Coach Christian Denk. Und ist gespannt, wie sich die 22-Jährige in den Tests mit der Oranje gegen deutsche Sternchen wie Torfrau Dinah Eckerle (SG BBM Bietigheim) und Xenia Smits (Metz HB), die beide in Bad Wildungen reiften, sowie Shenia Minevskaja (TuS Metzingen), die 2012 ein Zweitspielrecht in Kirchhof hatte, schlagen kann.

Auch interessant

Kommentare