Handball: Ex-Baunataler gelingt kurioser Treffer

Buhre erzielt „Tor des Monats“

Thorben Buhre

Kassel. Es ist ein Winkel, aus dem man eigentlich gar nicht treffen kann. Thorben Buhre aber ist solch ein Kunststück trotzdem gelungen.

Der ehemalige Linksaußen des heimischen Zweitligisten GSV Eintracht Baunatal, der den Verein zum Jahreswechsel verlassen hat, bugsierte am 21. Dezember beim Gastspiel in Hildesheim den Ball von der Grundlinie aus – also fast parallel zum Kasten – über den Torwart hinweg ins Netz. Ein beeindruckender Treffer befanden auch die Handball-Fans hierzulande und kürten diesen Treffer zum „Tor des Monats Dezember“.

Die Wahl wird monatlich von der Deutschen Handball-Bundesliga ausgerichtet. Auf der Homepage stehen verschiedene Tore zur Wahl, abstimmen kann jeder. Buhre erhielt jetzt die meisten Stimmen und setzte sich unter anderem gegen den Hamburger Bundesliga-Profi Kentin Mahé durch, der nach einer Pirouette in der Luft getroffen hatte.

Buhre spielt mittlerweile beim niedersächsischen Oberligisten MTV Großenheidorn. (mis)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.