Eintracht Baunatal gastiert heute ab 19 Uhr im Münsterland – Gabriel ist wieder fit

Guter Dinge nach Emsdetten

Wieder an Bord: Baunatals Marvin Gabriel (rechts) wird wohl gegen Emsdetten zum Einsatz kommen. Foto: Fischer

Baunatal. Lange sah es so aus, als müssten sich die Zweitliga-Handballer des GSV Eintracht Baunatal damit abfinden, eine hohe Niederlage nach der anderen zu kassieren. Aber jetzt, nach dem 24:24 gegen den HSC Coburg, sieht die Handball-Welt schon wieder ein wenig freundlicher aus. „Die Stimmung im Training ist gelöster“, sagt Markus Berchten.

Der Eintracht-Trainer sagt aber auch: „Wir hatten den Spaß nie verloren, sind gern zum Training gekommen und haben ordentlich gearbeitet.“ Und noch etwas ist Berchten wichtig: „Trotz des Punktgewinns gegen Coburg werden wir weiterhin nicht auf die Ergebnisse schauen, sondern unser Ziel beibehalten.“ Zur Erklärung: Trainer und Spieler nehmen sich weiterhin vor, so aufzutreten, dass sie erhobenen Hauptes die Halle verlassen können. Das soll auch heute ab 19 Uhr in Emsdetten nicht anders sein. Berchten hofft, dass der Teilerfolg gegen Coburg seine Mannschaft lockerer auftreten lässt. Mit der Lockerheit soll die Sicherheit kommen, und die soll im Angriff zu mehr Effektivität führen.

Am vergangenen Samstag gegen Coburg hat es sich nicht negativ bemerkbar gemacht, dass die Eintracht nur sieben Feldspieler und zwei Torhüter zur Verfügung hatte. Dennoch ist Berchten froh, dass sein Kader heute üppiger aussieht, denn Marvin Gabriel, Christoph Koch und Hendrik Pollex sind wieder dabei.

Übrigens: Berchten ist heute Abend bei seinem Zweitjob im Einsatz und betreut die Handball-Frauen des Drittligisten SG Kirchhof. Deshalb ist Großenrittes Jugendtrainer Mirko Jaissle in Emsdetten vor Ort, um die Zweitliga-Handballer zu coachen.

Von Gerd Brehm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.