Handball: Ex-Gensunger trainiert ab heute den Bundesliga-Nachwuchs der Eintracht

Jaissle übernimmt A-Junioren

Neu bei der Eintracht: Mirko Jaissle, der hier als Trainer von Rosdorf ein Trikot von seinen Spielern geschenkt bekam. Foto:  Jelinek/nh

kassel. Eintracht Baunatal ist auf der Suche nach einem neuen Trainer für die A-Junioren fündig geworden: Der Ex-Gensunger Mirko Jaissle (43) wird ab heute den Handball-Nachwuchs in der Bundesliga trainieren und damit die Nachfolge von Markus Berchten antreten. Der Schweizer hatte das Zweitliga-Team der Großenritter nach der Entlassung von Ralf Horstmann übernommen, und somit war der Posten vakant geworden.

„Mirko Jaissle war ein guter Spieler und hat sich nun auch als Trainer enorm weiterentwickelt. Er muss jetzt erst mal die Mannschaft kennenlernen, aber ich denke, dass wir mit ihm die optimale Lösung für unser Nachwuchsteam gefunden haben“, sagt Eintracht-Geschäftsführer Jens Reinhold. Jaissle hat zunächst einen Vertrag bis zum Saisonende unterschrieben und erhält weitere personelle Unterstützung. Berchten wird weiterhin als Koordinator für den männlichen Nachwuchsbereich von der A- bis zur C-Jugend zur Verfügung stehen, und auch Dominik Schwietzke bleibt den Baunatalern erhalten. Der bisherige Co-Trainer des Zweitligisten betreut einmal wöchentlich die Spieler der Jahrgänge 1996 bis 1998 in einer Athletikeinheit.

Und was sagt Jaissle zu seinem neuen Job? „Ich habe seit Jahren Kontakt zur Eintracht und brauchte nicht lange zu überlegen, als Jens Reinhold angerufen hat. Diese Aufgabe ist für mich sehr reizvoll“, sagt der 43-Jährige. Als Spieler war er in der Zweiten Liga für die Reinickendorfer Füchse, Göttingen 05 und acht Jahre für Gensungen aktiv. Nach der ersten Trainerstation beim Landesligisten TSV Ost-/Mosheim trainierte Jaissle zuletzt fünf Jahre die HG Rosdorf/Grone in der Oberliga.

„Da ich immer schon junge Spieler in meine Teams integriert habe, wird die neue Aufgabe für mich keine allzu große Umstellung. Ich freue mich auf die Arbeit mit den Jungs“, sagt Jaissle, der mit seiner Lebensgefährtin, die ebenfalls Handball spielt, und Sohn Ben (2) in Kassel wohnt. Als IT-Kaufmann ist der Handball-Coach bei der Melsunger Firma Möller & Menke beschäftigt.

Von Torsten Kohlhaase

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.