29:23 gegen Gedern/Nidda

SG 09 Kirchhof siegt im Hessen-Derby vor 739 Zuschauern

+
Es gab viel Widerstand: Kirchhofs Danique Boonkamp (am Ball) wird hier von Gedern/Niddas Hanna Rösner angegriffen. Rechts im Bild ist Alicia Pfaff zu sehen.

Das war ein hartes Stück Arbeit: Die SG 09 Kirchhof hat im Hessen-Derby der 2. Handball-Bundesliga mit 29:23 (15:11) gegen die HSG Gedern/Nidda gewonnen.

Durch diesen Erfolg bleibt die SG 09 Tabellenachter, weil die Füchse Berlin überraschend mit 29:25 beim TV Beyeröhde-Wuppertal siegten. Gedern/Nidda ist nun Letzter, weil die DJK/MJC Trier im Kellerduell beim TuS Lintfort (in einer Woche zu Gast in Kirchhof) mit 27:26 die Nase vorn hatte.

Allerdings: Wie ein Schlusslicht trat die HSG um die starke Halblinke Kristin Amos sowie die treffsichere Abwehrchefin und Kreisläuferin Leonie Nowak vor 739 Zuschauern (Saison-Bestwert) in der Melsunger Stadtsporthalle nicht auf. "Sie kamen immer wieder zurück, so dass wir uns nie richtig absetzen konnten", zollte SG-Kreisläuferin Dionne Visser dem Team aus dem Wetteraukreis Respekt. Über 2:2 (9., Diana Sabljak), 6:3 (13., Kim Mai) und 11:7 (24., Visser) gab Kirchhof immerhin stets die Richtung vor.

Dank der treffsicheren Diana Sabljak (12/6) und Dionne Visser (9/3) lag das Denk-Team auch nach der Pause immer vorn. Bis zum 24:21 (52.) aber mit einer gewissen Gefahr, die zunahm, als dann Danique Boonkamp eine Zeitstrafe kassierte. Die überstanden die Grün-Weißen und bogen nach einem Doppelschlag von Sabljak und Laura Nolte (56.) zum 26:21 endgültig auf die Siegerstraße ein.

Kirchhof: Siggaard (7 Paraden/14 Gegentore), Küllmer (3/7), Demianczuk (2/2) - Lucas, Breiding 1, Boonkamp 4, Nolte 1, Kühlborn, Svirakova, Sabljak 12/6, Szary 1, Urbicht, Visser 9/3, Mai 1.

Gedern/Nidda: Elisath (0/4, bei vier Siebenmetern), Heß (11/25) - Rösner 1, Schüler 1, Niebergall 3, Kraft, Mulch, Thiele, Pfaff, Schmeißer 2, Eisenacher 1, Becker, Amos 10/6, Nowak 6, Schindler 1.

SR: Müller/Seeger. Z: 739.

Siebenmeter: 10/9:6/6. Zeitstrafen: 8:10-Minuten. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.