30:31 - SG 09 Kirchhof auf der Ziellinie abgehängt

+
Diana Sabljak

Zwickau. Die SG 09 Kirchhof muss weiter auf ihr erstes Erfolgserlebnis in der 2. Handball-Bundesliga warten. Beim 30:31 (17:16) in Zwickau kassierte der Aufsteiger im dritten Spiel die dritte Niederlage, die indes höchst unglücklich war.

Über weite Strecken der ersten Hälfte bestimmten die Gäste das Geschehen, für die Hannah Grothnes nach 22 Minuten gar auf 16:12 erhöhte. Ein kurzes Vergnügen, denn danach glichen Katarina Pavlovic (2), Nadja Bolze und Laura Majer per 4:0-Lauf aus (28.). Danach war‘s völlig ausgeglichen, durfte Kirchhof nach Bijans Treffer zum 27:27 (51.) noch auf das erste Erfolgserlebnis hoffen. Ehe Silvia Sajbidor Sabljaks Zeitstrafe (56.) zu zwei Toren zum 29:27 nutzte. Von diesem Vorsprung zehrte Sachsen Zwickau bis zum Schluss, der Anschlusstreffer von Diana Sabljak zum 31:30 (59:50) kam zu spät.

Mit 9/4-Treffern war die Rückraumspielerin die überragende Kirchhofer Torschützin. Weiter trafen Hannah Grothnes (2), Danique Boonkamp (3), Paulina Muchocka (2), Christin Kühlborn (4),Leona Svirakova (2), Karolina Bijan (4) und Dionne Visser (4).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.