2. Bundesliga: Erstligist SVG Celle kommt

Bitter: Blase fehlt bei Kirchhofs Härtetest

Marieke

Kirchhof. Das ist eine bittere Pille für die Handballerinnen der SG 09 Kirchhof: Zum Saisonstart der 2. Bundesliga am 12. September beim TSV Haunstetten droht der Ausfall von Marieke Blase. Das Rückraum-Ass hat sich bei ihrem Stammverein Thüringer HC am Knie verletzt und fällt zwei Wochen aus. Somit ist die 21-Jährige auch keine Option für den kommenden Härtetest gegen Erstligist SVG Celle (Sa. 18 Uhr, Stadtsporthalle Melsungen).

„Damit wird die Belastung vor allem in der Abwehr für die anderen sehr hoch. Das Ergebnis ist für uns zweitrangig“, erklärt der neue Trainer Christian Caillat, der sowohl mit einer 6:0- als auch einer 5:1-Deckung agieren wird und seinem Team zuletzt zur Regeneration ein paar Tage frei gab. So ist Neuzugang Isabella Nagy wieder fit. Auch die zweite „Neue“, Lisa-Marie Berz, kann sich erstmals den Fans der Grün-Weißen in eigener Halle präsentieren.

Noch vor zwei Jahren spielten beide Teams zusammen in der 2. Liga. In Melsungen unterlag die SG 09 dabei mit 24:32 und trotzte den Niedersächsinnen im Rückspiel beim 27:27 einen Punkt ab. Zwischen den Pfosten wartete die damals 18-jährige Karina Morf mit einer tadellosen Leistung auf. Derzeit verrichtet sie ihren Dienst allein, weil der Verein noch auf der Suche nach einer zweiten Torfrau ist.

Celle geht in sein viertes Jahr als Erstligist und ist im Trainerteam breit aufgestellt. Chefcoach Martin Kahle vertraut auf Florian Marotzke als Co., der gleichzeitig Trainer bei Celles Kooperationspartner HSG Hannover-Badenstedt (3. Liga Nord) bleibt. Mit der HSG holte er vergangene Runde aus vier Partien gegen Kirchhof und Germania Fritzlar allerdings nur einen Punkt. (sbs) Foto: Kasiewicz

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.